T-Bone Steak mit Folienkartoffel + Créme fraiche+Speckwürfel, Kräuterseitlinge

leicht
( 67 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Für die T-Bone Steaks
T-Bone Steaks - argentinische Qualität1 2 Stück
Knoblauchzehe 1 Stück
Rosmarin frisch 1 Zweig
Thymian frisch 2 Zweige
Fleur de sel etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Butaris zum Braten etwas
Für die Folienkartoffeln
Kartoffeln á ca. 150 gr 2 Stück
Crème fraîche 1 Becher
gewürfelter Schinken 100 gr
etwas Fett zum Braten etwas
Für die Kräuterseitlinge
siehe hierzu mein Kochbuch etwas

Zubereitung

Für die T-Bone Steaks

1.Den Backofen auf 80 Grad vorheizen. Den Fettrand der Steaks mit einem Messer etwas einschneiden, damit sich das Fett beim Braten nicht wölbt. Fett in der Pfanne rauchend heiß erhitzen, T-Bone Steak kurz von jeder Seite scharf anbraten, nun die Konblauchzehe, und Thymian und Rosmarin zugeben und die Pfanne in den Ofen schieben. Bis zum Ende der

2.Garzeit cirka 20 - 25 Minuten dort belassen (Garprobe!). Dann ist das Fleisch noch rosa. Dann das Fleisch herausnehmen, kurz in Alufolie warmhalten und in entsprechende Stücke schneiden. Auf dem Teller anrichten.

Für die Folienkartoffeln

3.Die Kartoffeln cirka 30 Minuten mit Schale in gesalzenem Wasser garen, herausnehmen und in Alufolie wickeln (diese Methode ist schneller und ich finde genauso gut, wie die Kartoffeln im Ofen bei 200 Grad zu backen). Diese dann nochmals in den Backofen geben. Den gewürfelten Speck in einer Pfanne mit wenig Fett leicht ausbraten, beiseite stellen.

4.Die Kartoffeln aus dem Herd nehmen, an der Oberfläche einschneiden, Créme fraiche hineingeben und mit dem ausgelassenen Speck belegen. EInen Löffel hinein setzen und zusammen mit dem T-Bone-Steak servieren.

Für die Kräuterseitlinge

5.siehe mein Kochbuch

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „T-Bone Steak mit Folienkartoffel + Créme fraiche+Speckwürfel, Kräuterseitlinge“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 67 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„T-Bone Steak mit Folienkartoffel + Créme fraiche+Speckwürfel, Kräuterseitlinge“