Hähnchenkeulen im Bräter geräuchert

1 Std 30 Min leicht
( 40 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hähnchenkeulen etwas
Salz, Wasser etwas
Bräter etwas
Alufolie etwas
Räuchermehl etwas
Gittereinsatz/Rost etwas

Zubereitung

1.Die Hähnchenkeulen über Nacht in eine Salzlake aus 20-30g Salz pro Liter Wasser legen, je nachdem ob man sie heiß oder kalt essen möchte.Kalt stellen. Für den heißen Genuss, direkt nach dem Räuchern ist eher weniger Salz angesagt. Für den kalten Genuss und die längere Haltbarkeit ist eher mehr Salz angebracht.

2.Die Menge der Hähnchenkeulen ist abhängig von der Größe und der Möglichkeiten im Bräter. Die Hähnchenkeulen aus der Lake nehmen und gut abtrocknen, etwa eine Stunde an der Luft trocknen lassen.

3.Den Backofen auf 220°C vorheizen. Den Bräter vorbereiten: Alufolie auf den Boden legen, mittig 2 EL Räuchermehl hineingeben. Räuchermehl mit Alufolie bedecken, damit nichts von dem Räuchergut auf das Räuchermehl tropft, die obere Alufolieschicht mehrfach einstechen. Gittereinsatz in den Bräter geben. Evtl. selbst etwas mit Alu-Grillschalen zusammenbasteln

4.Die Hähnchenkeulen auf den Rost in den Bräter geben, abdeckeln und auf eine Hitzequelle stellen, damit das Räuchermehl anfängt zu räuchern. Dann in den vorgeheizten Backofen stellen.

5.Die Backofentemperatur nach etwa 10 Minuten auf 100°C reduzieren und nach etwa 1 Stunde den Bräter aus dem Ofen nehmen.

6.Die Hähnchenkeulen warm oder kalt geniessen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hähnchenkeulen im Bräter geräuchert“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 40 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hähnchenkeulen im Bräter geräuchert“