Putenbrust aus dem Buchenholz-Rauch

leicht
( 30 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Putenbrust 4000 g
Nitritpökelsalz 45 g
Pfeffer aus der Mühle bunt 1 TL
Pfeffer aus der Mühle rosa 1 TL
Wacholderbeeren 12
Zucker 4 TL
Knoblauch Pulver 1 TL

Zubereitung

1.In Teufels Räucherofen ist jetzt wieder Hochsaison....und das war das erste Schmankerl ;o))

2.Zunächst wird das Fleisch abgespült und sehr gut abgetrocknet. Die Gewürze kommen alle zusammen in den Mörser und werden klein gemacht. In einer passend großen Schüssel werden nun die Putenbrüste mit der Gewürzmischung von allen Seiten gut einmassiert. Danach kommen sie einzeln in einen Frostbeutel und werden eingeschweißt...

3....Im Kühlschrank wird das Fleisch nun für 3-4 Tage gepökelt. Nach der Pökelzeit werden die Putenbrüste abgespült und gründlich abgetrocknet. Durch das Fleisch zieht man jetzt ein Wurstgarn und hängt es für 1 Tag zum Trocknen (durchbrennen) an einen kühlen Ort. Die Oberfläche des Fleisches muss richtig trocken sein, bevor es in den Räucherofen geht....

4....In 2 Kalt-Räuchergängen ( 1 Räuchergang = 12 h räuchern und 12 Stunden lüften...Rauchtemperatur bis 20°C) mit Buchenholzspännen bekommt das Fleisch nun seinen tollen Geschmack und seine appetitliche Farbe.

5.Nach dem Räuchern ist Beherrschung angesagt...denn nun sollte der Schinken WENIGSTENS 2 Tage zum Reifen aufgehangen werden. Der Kern ist dann noch leicht klebrig...aber der Schinken schmeckt schon sehr lecker. Wer es schafft, lässt den Schinken länger reifen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Putenbrust aus dem Buchenholz-Rauch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 30 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Putenbrust aus dem Buchenholz-Rauch“