Forellen geräuchert ...

1 Std 20 Min leicht
( 50 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Forellen frisch gefangen 3
Wasser 3 Liter
Meersalz 100 g
Lorbeerblätter 3
Wacholderbeeren 13
Zum Räuchern:
Buchen Räuchermehl 200 g
Wacholderbeeren 10
Räucherofen 1
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

1.Die Forellen hat der Fischer schon am Wasser ausgenommen - sie werden daheim noch einmal unter fließend kaltem Wasser abgespült und in ein Gefäß gelegt, dann mit Salz, Lorbeerblättern und Wacholderbeeren belegt und mit dem Wasser aufgeschüttet, bis sie bedeckt sind. Abgedeckt mindestens 12 Stunden ziehen lassen.

2.Dann aus der Salzlake nehmen, noch einmal mit klarem Wasser abspülen und gut trockentupfen.

3.Den Räucherofen mit dem Buchen-Räuchermehl bis auf etwa 100 Grad vorheizen und die Fische hineinhängen oder in vorhandene Mulden legen, die Wacholderbeeren in das Räucherholz streuen und den Ofen verschließen. Die Temperatur sollte nicht unter 60 Grad sinken. Eine knappe Stunde unter Beobachtung "räuchern" lassen.

4.Bei Bedarf noch etwas Räuchermehl nachschütten. Alles in Allem ist schon etwas Erfahrung erforderlich, aber wenn die Fische eine goldbraune appetitliche Rauchfarbe genommen haben, sind sie normalerweise gut.

5.Den Ofen ausschalten und die Forellen noch eine halbe Stunde lang zum Nachgaren im Ofen belassen. Danach können sie -noch lauwarm- genossen werden .... ich sage Euch: ein Genuß!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Forellen geräuchert ...“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 50 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Forellen geräuchert ...“