Eisbein in Aspik

leicht
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
gepökelte Eisbeine 2
Suppengemüse, putzen und grob würfeln etwas
Lorbeerblätter 4
Wacholderbeeren 12
Pfefferkörner 12
Nelken 6
Gelatine etwas
gem. schwarzer Pfeffer 1 EL
evtl. Salz etwas

Zubereitung

Die Haxen gründlich abwaschen, in einem großen Topf geben und ca. 2 Liter Wasser zugießen. Die Haxen sollen bedeckt sein. Die Gewürze zugeben (ich gebe sie in einen Teebeutel). Nach einer Stunde das Suppengemüse in die Brühe geben, weitere 45 Min. köcheln. Das Fleisch soll noch fest sein , aber sich gut vom Knochen lösen. Etwas abkühlen , in grobe Würfel schneiden mit Pfeffer vermischen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Die Brühe durchsieben und auch im Kühlschrank aufbewahren. Am nächsten Tag das Fleisch in saubere Sturzgläser füllen. Die gelierte Brühe entfetten und erhitzen,sollte sie nicht schnittfest sein, eingeweichte Gelatine unterrühren (ich mußte 2 Blätter zugeben) evtl. nochmal abschmecken (vorsichtig mit Salz), die Brühe soll angenehm kräftig schmecken. Das Fleisch mit der Brühe bedecken und bei 175°Grad 1 Stunde sterilisieren. Vor dem anschneiden ein paar Stunden im Kühlschrank stellen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Eisbein in Aspik“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Eisbein in Aspik“