Glacierter Rehrücken auf Rotweinjus mit Preiselbeer-Sabayone

Rezept: Glacierter Rehrücken auf Rotweinjus mit Preiselbeer-Sabayone
5
9
541
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
kg
Rehrücken
1 Liter
Wildfon
200 g
Röstgemüse
1 Bd
Rosmarin
15 Stk
Wacholderbeeren
1
Lorbeerblatt
15 g
Preiselbeergelee
0,5 Liter
Rotwein
2 EL
Preiselbeeren
0,5 EL
Tomatenmark
Preiselbee-Sabayone
200 ml
Preiselbeersaft
50 ml
Cassislikör
3 Stk
Eigelb
1 EL
Preiselbeeren
Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
07.03.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
305 (73)
Eiweiß
0,3 g
Kohlenhydrate
4,5 g
Fett
0,1 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Glacierter Rehrücken auf Rotweinjus mit Preiselbeer-Sabayone

ZUBEREITUNG
Glacierter Rehrücken auf Rotweinjus mit Preiselbeer-Sabayone

1
Rehrücken auslösen und von Sehnen befreien. Knochen und Parüren im Topf anbraten, Röstgemüse dazugeben und weiter braten.
2
Tomatenmark und Preiselbeergelee hinzugeben und mit Rotwein ablöschen bin der Saucensatz richtig glaciert ist. Dann mit Wildfon auffüllen und mit Aromaten auf 1/3 einkochen lassen. Anschließend abpassieren und abschmecken.
3
Den Rehrücken mit Salz und Pfeffer würzen und anbraten. Bei 200°C im Ofen ca. 9 min. braten. Anschließend den Rehrücken 3-4 Min. ruhen lassen.
4
Für die Preiselbeer-Sabayone: Preiselbeersaft und Cassislikör mit 3 Eigelb in eine kleine Schüssel geben, im heißem Wasserbad schaumig bis cremig aufschlagen. Die ganzen Preiselbeeren als Einlage zugeben und mit Cayennepfeffer und Salz abschmecken.
5
Anrichten Rehrücken in gleiche Stücke schneiden und an den Rotweinjus und der Preiselbeer-Sabayone anlegn. Als Beilage kann man Schupfnudeln und Rosenkohl servieren.

KOMMENTARE
Glacierter Rehrücken auf Rotweinjus mit Preiselbeer-Sabayone

Benutzerbild von orphyllia
   orphyllia
Tolle Zutaten, sehr lecker - das Fleisch hätte ich wahrscheinlich bei nicht so hoher Temperatur im Ofen gegart und dafür länger-aber das ist Geschmackssache. Bestimmt sehr sehr lecker. LG Caro
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Test00
   Test00
Rehrücken mag ich sehr, schade das das empfindliche Fleisch so hoher Temperatur ausgesetzt wurde. Dafür ist die Niedrigtemperaturmethode besser. Ansonsten tolle Zutaten. LG. Dieter
HILF-
REICH!
Benutzerbild von ploewe
   ploewe
Super-Rezept. LG Peter !!!
Benutzerbild von Paprilotte
   Paprilotte
Das klingt ja einfach nur traumhaft ... Cassies und Preiselbeer-Sabayone ... schon diese Worte zergehen auf der Zunge! Extrem fein! Von mir fünf Sternchen und liebe Grüße. Andrea
Benutzerbild von Yaiza
   Yaiza
Danke das Du mich daauf aufmerksam gemacht hast, klingt wie für mich erfunden! LG Sonja

Um das Rezept "Glacierter Rehrücken auf Rotweinjus mit Preiselbeer-Sabayone" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung