Enten(brust)-Sauerbraten, nicht verwechseln mit einem herkömmlichen Sauerbraten

leicht
( 92 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Entenbrüste 4 Stück
Zwiebeln 200 gr
Ingwer frisch 20 gr
Öl 5 EL
Lorbeerblätter 2 Stück
Pfefferkörner 1 TL
Rotwein trocken 600 ml
Entenfond - leider aus dem Glas der bekannten Firmen) aber die mit Laf.. mag ich nicht, sind zu salzig 400 ml
Aceeto balsamico 140 ml
Brauner Zucker 2 TL
Speisestärke - wenn nötig - 1 TL
Rosinen 30 gr
Salz, Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Die Zwiebeln schälen und grob schneiden, Suppengemüse putzen und ebenfalls in gleich große Würfel schneiden (ohne Blumenkohl). Die Orangenschale dünn abschneiden, Saft aus der Orange pressen. Das Gemüse in einem Topf mit 3 EL Öl farblos andünsten, dann die Gewürze, den Ingwer, die Orangenschale, und die Rosinen beigeben sowie den Essig. Kurz an schmoren und

2.dann mit dem Rotwein, dem Entenfond und dem Orangensaft auffüllen. Offen bei mittlerer Hitze um die Hälfte reduzieren nund abkühlen lassen. Dann die Entenbrüste rautenförmig auf der Haut einschneiden und mit der Hautseite nach oben in die abgekühlte Marinade geben, abdecken und über Nacht kühl stellen.

3.Die Entenrrbüste aus der Marinande nehmen, etwas abtupfen und in einer beölten Pfanne auf der Hautseite knusprig anbraten, dann wenden und cirka 1 Minute weiter braten. Den Herd auf 200 Grad vorheizen und die Entenbrüste dort für ca. 16 Minuten "braten". In der Zwischenzeit den Sud durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen, aufkochen, einreduzieren lassen und einige Rosinen

4.zugeben, abschmecken und beiseite stellen. In der Zwischenzeit den Feldsalat putzen und das Dressing (je nach Wunsch) zubereiten. Die Entenbrust aus dem Ofen nehmen und in Alufolie warm halten. Etwas vom Entenbratenfett mit in die Sauce geben und gut aufschlagen, sollte sie noch nicht sämig genug sein, mit etwas Speise-

5.stärke abbinden (ca. 1/2 TL genügt) Je nach Beilagenwahl (wir hatten Kartoffelklösse dazu) die Klösse natürlich vorbereiten und kochen. Die Entenbrust aufschneiden und zusammen mit der Beilage und der Sauce anrichten, dazu gibts einen leckeren Feldsalat. Einfach köstlich

Auch lecker

Kommentare zu „Enten(brust)-Sauerbraten, nicht verwechseln mit einem herkömmlichen Sauerbraten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 92 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Enten(brust)-Sauerbraten, nicht verwechseln mit einem herkömmlichen Sauerbraten“