Spießbraten aus dem Backofen

Rezept: Spießbraten aus dem Backofen
Als Ersatz / Alternative für den Grill
Als Ersatz / Alternative für den Grill
02:30
14
149678
18
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
ZUTATEN
1,2 kg
Schweinenacken, Rollbraten geht auch.
1 Stk.
Zwiebeln gehackt
50 g
Speck gewürfelt
1 EL
Öl
Gewürzmischung aus je 1 TL: Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Paprika, je 0,5 TL: Curry, Kümmel und Cafe de Paris
250 ml
Rotwein
Wasser
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
20.10.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
602 (144)
Eiweiß
3,4 g
Kohlenhydrate
1,8 g
Fett
8,9 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Spießbraten aus dem Backofen

Chicoree-Türmchen mit Steak

ZUBEREITUNG
Spießbraten aus dem Backofen

1
Die Gewürze mit dem Tomatenmark und dem Öl gut miteinander verrühren. In den Braten eine Tasche schneiden. Speck und Zwiebeln in einer Pfanne kurz glasig dünsten und in die Tasche füllen. Diese gut verschliessen. Die Gewürz-Ölmischung in einen Gefrierbeutel füllen und den Braten vorsichtig dazu geben, Beutel schliessen und für 12 Std. (besser 24) in den Kühlschrank.
2
Den Backofen auf 160°C vorheizen. Den Braten mit der Würze in einen Bräter geben, den Wein dazu und mit Wasser auffüllen, damit er zur Hälfte mit Flüssigkeit bedeckt ist. Deckel drauf und für 60 Min. in den Ofen. Dann den Deckel abnehmen und weitere 30 Min. backen. Dann umdrehen und nochmals 30 Min. backen.
3
Herausnehmen und den Braten in Alufolie wickelen und 15 Min. in den ausgeschalteten Ofen legen. Den Bratsud in einen Topf füllen und einkochen lassen, evtl. etwas andicken. Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren. Wer mag, lässt die Soße weg und legt den Braten aufs Brötchen....ich hatte mir dazu noch in der Soße geschmorte Zwiebeln gemacht.

KOMMENTARE
Spießbraten aus dem Backofen

   ollerschwede
Super Rezept, köstlich, habe es aber leicht abgewandelt. Den Braten kurz im Bräter allseitig scharf anbraten, dann heraus nehmen und 4 Große Zwiebeln grob gewürfelt angeschwitzt, alles für den späteren Bratensud. Dann den Bräter wieder vom Herd, den Braten wieder dazu. Verwendet wurde auch keinen Rotwein, sondern 1 l Glühwein, Rest mit Wasser auffüllen. Dann alles weiter lt. Rezept von Didi65. Nach der Garzeit den Braten raus aus dem Bräter und warm stellen. In dere Zwischenzeit Kartoffeln und Rotkohl zubereiten. Den Bratensud aus dem ehemaligen Glühwein (der Alkohol ist längs verdampft) mit den Zwiebeln aussieben und gut passieren, kräftig einkochen lassen, fertig ohne Stärke oder Binder. In der Soße verbleibt der Glühwein Geschmack dezent im Hintergrung.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Brutzlere
   Brutzlere
...mit dieser feinen Gewürzmischung kann der Braten ja nur lecker schmecken... 5*chen für dich, das Rezept für mich ...vlg Brigitte
Benutzerbild von beate2043
   beate2043
tolle idee, der sieht wirklich klasse aus! lg beate
Benutzerbild von LasVegas
   LasVegas
Ein wahrlich koestlicher braten .... 5 stars und LG
Benutzerbild von rocky041151
   rocky041151
Hmmm, köstlich!! 5 *****. GLG, Tara und Tina

Um das Rezept "Spießbraten aus dem Backofen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung