Fleisch: Ente klassisch

leicht
( 29 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Ente, 2200g, mit Hals und Innereien 1
Salz etwas
Pfeffer schwarz etwas
Majoran etwas
Kümmel gemahlen etwas

Zubereitung

1.Den Beutel mit den Innereien entnehmen und die Flügel abschneiden. Eventuell vorhandene Flomen auch entnehmen. Das Ganze wird für eine geschmackige Entensuppe verwendet. Das wird die Mahlzeit für den nächsten Tag. Lediglich die Leber gibt es als Vorspeise.

2.Die küchenfertige Ente von innen und außen gut unter fließend Wasser abspülen und mit dem Küchentuch abtupfen.

3.Dickere Fettschichten unter der Haut, an Brust und unter den Flügeln mehrmals anstechen, damit das Fett beim Braten austreten kann.

4.Ente innen und außen leicht salzen und pfeffern. Majoran und Kümmel nur innen.

5.Ente mit der Brust nach unten auf den Grillrost legen und Wasser in die Saftpfanne gießen.

6.Ente auf der 2. Schiene in den kalten Ofen schieben. Ober/Unterhitze 170 °C einstellen und zwischendurch immer wieder mit Bratenfond begießen. Ca. 45 Minuten braten, dann wenden und weitere ca. 45 Minuten braten.

7.Dann wieder wenden und ca. 10 - 15 Minuten Umluft 225°C einstellen, mehrfach mit Bratenfond begießen oder mit Salzwasser bepinseln, damit die Haut kross wird.

8.Ente aus dem Ofen nehmen und vor dem Aufschneiden ca. 10 Minuten ruhen lassen.

9.UND BITTE NICHT WUNDERN: 1 Ente für 1 Person. Zuerst werden die Brüste großzügig herausgetrennt. Einzeln eingefrieren ! Das gibt irgendwann "chin. Ente doppelt gebraten" mit passenden Gemüsen.

10.Dann ist schon gar nicht mehr so viel übrig von dem Vögelchen. Es reicht für ein deftiges Mittagsmahl mit Klößen und Weißkrautsalat. Wobei die Beilagen nicht unbedingt in rießigen Mengen gereicht werden müssen. Ein typisches Mahl für Fleischtieger. Der kleine Rest wird abends vor dem TV abgenagt, ohne Brot versteht sich.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fleisch: Ente klassisch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 29 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fleisch: Ente klassisch“