Gänsebraten

leicht
( 20 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Gans, ich bevorzuge die polnischen 1
große Äpfel 2
große Zwiebeln 2
Gänsefond 1 Glas
Lorbeerblätter 2
Pimentkörner 6
Karotte 1
Salz,Beifuß etwas

Zubereitung

1.Die Gans gründlich mit kaltem Wasser abspülen und evtl. vorhandene Federkiele mit einer Pinzette entfernen. Salz mit Beifuß mischen und die Gans innen damit ausreiben. Äpfel und Zwiebeln vierteln und in den Bauch der Gans füllen. Die Öffnung mit Rouladennadeln verschließen. Außen salzen.

2.Die Gans mit der Brustseite nach unten in einen Bräter legen, die restlichen Äpfel und Zwiebeln rundherum verteilen, Karotte in grobe Stücke schneiden und mit dem Lorbeer und Piment dazu geben. Etwa 2 große Tassen Wasser angießen.

3.Im vorgeheißten Backofen gut 3 Stunden braten. Dabei immer wieder begießen und evtl. Wasser nachfüllen. Nach ca. 30 Min. die Keulen anstechen, damit das Fett austreten kann. Nach der Hälfte der Garzeit die Gans aus dem Bräter nehmen, die Bratflüssigkeit abgießen, die Einlagen zurück in den Bräter geben, heißes Wasser angießen und die Gans mit der Brustseite nach oben hineinlegen.

4.Die abgegossene Flüssigkeit entfetten und mit dem Gänsefond in einen Kochtopf geben. Wenn die Gans weich und braun ist, hinausnehmen, auf ein Backblech legen, und kurz bei 220 Grad knusprig werden lassen.

5.Den Bratensatz im Bräter mit Wasser abpinseln und durch ein Sieb in den Kochtopf mit der schon vorhandenen Flüssigkeit geben. Aufkochen, entfetten und etwas einreduzieren. Mit Salz abschmecken. Die Gans tranchieren und auf einer Platte anrichten.

6.Tipp: aus den eingelegten Innereien koche ich ein Gänseklein, daß es dann am nächsten Tag mit Salzkartoffeln gibt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gänsebraten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gänsebraten“