Indische Festtagsplatte

1 Std schwer
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Blattspinat mit indischem Ziegenkäse (Palak Paneer): etwas
Milch 1 l
Saft von 1 Zitrone etwas
Essig etwas
Garam Masala 2 TL
Salz etwas
Ghee etwas
Blattspinat frisch 1 kg
Zwiebel 1 Stk.
Knoblauchzehe 5 Stk.
Kreuzkümmel etwas
Chilischote 1 Stk.
Kokosmilch 1 Dose
Kokosraspel zum Bestreuen etwas
Rote Linsen mit Koriander und Mangochutney (Masoor Dal): etwas
Linsen rot 250 gr.
Süßkartoffel 1 Stk.
Knoblauchzehen 5 Stk.
Zwiebeln 2 Stk.
Tomaten 1 Dose
Mangochutney 0,5 Glas
Koriander frisch 1 TL
indischer Curry gemahlen etwas
Palmzucker 1 TL
Ghee etwas
Kartoffel-Blumenkohl-Curry (Alu Gobi): etwas
Blumenkohl frisch 1 Stk.
Kartoffeln 4 Stk.
Zwiebeln 1 Stk.
Knoblauch etwas
Ghee etwas
Panch Puren (Gewürzmischung) etwas
Kurkuma Gewürz etwas
Kreuzkümmel etwas
Senfsamen etwas
Salz etwas
Auberginen-Zucchini-Kokos-Curry (Kalla Veetu Kathikkai): etwas
Aubergine frisch 1 Stk.
Zucchini 1 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Tomaten 1 Dose
Garam Masala 1 TL
Indisches Curry 1 TL
Kokosmilch 1 Dose
Kokosblock 1 Stk.
Ghee etwas
Knoblauchzehen 5 Stk.
Koriander frisch etwas
Kokosraspeln etwas
Gelber Basmatireis mit Kardamom und Rosinen: etwas
Zwiebel 1 Stk.
Basmatireis 330 gr
Kurkuma Gewürz 0,5 TL
Kardamomkapseln 1 TL
Rosinen 3 TL
Salz etwas
Raita-Joghurt mit Gurke: etwas
Gurke 0,5 Stk.
Naturjoghurt 500 gr.
frische Minze etwas
Knoblauchzehe 1 Stk.
Koriander frisch etwas
Salz etwas

Zubereitung

1.Für den Paneer die Milch zum Kochen bringen und den Saft einer Zitrone sowie etwas Essig unterrühren. Die Milch aufkochen lassen und von der Platte nehmen. Nach Geschmack mit 1 TL Garam Masala und Salz würzen. Ein Sieb mit einem sauberen Geschirrtuch auslegen und die ausgeflockte Milch abgießen. Den Bruch ausdrücken, in ein Tuch einschlagen und beschweren, so dass über Nacht die restliche Molke abtropft. Dann den Paneer in Würfel schneiden, Ghee (ersatzweise Butterschmalz) in einer Pfanne erhitzen und die Paneerwürfel leicht braun anbraten.

2.Den Spinat putzen und hacken. Zwiebel und Knoblauch abziehen und klein schneiden. Chili ggf. entkernen und klein schneiden. Dann Zwiebeln, Chili und Knoblauch mit 1 TL Garam Masala und Kreuzkümmel in heißem Ghee (ersatzweise Butterschmalz) anschwitzen, anschließend den Spinat dazugeben und mitgaren. Zum Schluss mit der Kokosmilch ablöschen. Den Spinat in eine Auflaufform füllen, den gebratenen Paneer darauf verteilen, das Ganze mit Kokosraspeln bestreuen und im Backofen leicht angrillen und überbacken.

3.Für das Masoor Dal die Zwiebeln abziehen und klein schneiden. Ghee (ersatzweise Butterschmalz) in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. Die Linsen dazugeben, mit der doppelten Menge Wasser auffüllen und zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Süßkartoffel waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Tomaten stückeln, den Knoblauch abziehen und klein schneiden. Süßkartoffeln, Tomaten, Knoblauch, das Mangochutney und die Gewürze nach Belieben zu den Linsen geben und ca. 15 Minuten garen.

4.Für Alu Gobi die Zwiebeln abziehen und klein schneiden. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Ghee (ersatzweise Butterschmalz) erhitzen und Zwiebeln und Kartoffeln darin anbraten. Den Blumenkohl waschen, putzen und in Röschen zerteilen. Die Kartoffeln mit Wasser auffüllen, die Blumenkohlröschen und die Gewürze dazugeben, dann ca. 15 Minuten garen.

5.Für Kalla Veetu Kathrikkai die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und klein schneiden. Die Aubergine und die Zucchini waschen und würfeln. Die Tomaten ebenfalls würfeln und zusammen mit dem restlichen Gemüse und den Gewürzen in etwas Ghee (ersatzweise Butterschmalz) anbraten. Die Kokosmilch und den Kokosblock dazugeben und ca. 15 Minuten garen. Am Schluss den frischen Koriander und die Kokosraspeln darüber geben.

6.Für den gelben Basmatireis mit Kardamom und Rosinen die Zwiebel abziehen und klein schneiden. 750 ml Wasser zum Kochen bringen, die Zwiebeln und den Reis hinzufügen und so lange garen, bis das Wasser fast weg ist. Dann Kurkuma, Kardamomkapseln sowie Rosinen hinzugeben und fertig garen. Mit Salz abschmecken.

7.Für den Raita-Joghurt mit Gurke die Gurke und den Knoblauch schälen und klein schneiden. Dann zusammen mit der gewaschenen und klein geschnittenen Minze und dem Joghurt pürieren. Anschließend mit Koriander und Salz abschmecken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Indische Festtagsplatte“

Rezept bewerten:
4,69 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Indische Festtagsplatte“