Wildrezept: Salzbraten aus der Rehkeule

Rezept: Wildrezept: Salzbraten aus der Rehkeule
10
26582
41
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
Auf meine Einkaufsliste
Foto hochladen
ZUTATEN
1 ausgelöste
Rehkeule
3
Eier
1,5 kg
Salz grob, Fett zum Anbraten
Gewürzvariante 1
grobes
Wildgewürz
Salz und Pfeffer
1,5 kg
Salz
Wildfond für die Soße
Gewürzvariante 2
frischer Knoblauch
Rosmarin
Thymian
Salz, Pfeffer
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
31.07.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Wildrezept: Salzbraten aus der Rehkeule

ZUBEREITUNG
Wildrezept: Salzbraten aus der Rehkeule

1
Die Rehkeule wenn nötig häuten und von Sehnen befreien, mit Salz und Pfeffer vorsichtig würzen und in heißem Fett rundherum gut anbraten. Fleisch herausnehmen und aus dem Bratenansatz zusammen mit dem Wildfond eine Soße bereiten.
2
Die Eier trennen und das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, vorsichtig das Salz untermischen bis eine streichfähige Masse entsteht.
3
Auf der mit Backpapier ausgelegten Fettpfanne des Backofens eine Schicht der Salzmasse (etwas größer als die Fläche der Rehkeule) aufbringen und mit grobem Wildgewürz dünn bestreuen. Jetzt die Rehkeule darauf legen und rundherum mit wenig Wildgewürz bestreuen. Jetzt die Keule mit der restlichen Salzmasse verpacken, so daß sie komplett eingepackt ist.
4
Im Backofen bei ca. 170° etwa 2 bis 2,5 Stunden (je nach Größe der Keule) backen lassen. Die Salzkruste vorsichtig mit einem Messer aufbrechen und das Fleisch herausheben.
5
Aufgeschnitten immer wieder sehr lecker zu Rosenkohl und Salzkartoffeln oder Buttergemüse und Stampfkartoffeln usw.
6
Auf dem Foto ist eine weitere "Gewürzvariante" zu sehen, hierfür habe ich frischen Knoblauch, Rosmarin und Thymian für das Einreiben bzw. bestreuen genutzt. Eurer Phantasie sind wie immer keine Grenzen gesetzt!
7
Beim Öffnen der Salzkruste habe ich die Variante mit grobem Wildgewürz erwischt...

KOMMENTARE
Wildrezept: Salzbraten aus der Rehkeule

   k****a
..auf jeden Fall interessant - mal sehen, wann mir das nächste Reh unter'n Wagen läuft...oder so...'schulligung: mir eine Rehkeule ins Auge und anschließend in die Hände fällt...
HILF-
REICH!
Benutzerbild von hoerbi
   hoerbi
Da würde ich die Gwwürzvariante 2 wählen.......LG.....Herbert
Benutzerbild von Backfee1961
   Backfee1961
mmhhm.....das kann ich mir gut vorstellen.......LG Sabine
Benutzerbild von Angi54
   Angi54
Schönes Rezept, bei Wild habe ich so meine Probleme, weil ich das nicht gerne esse, für Dich 5*.
Benutzerbild von erdbeere1706
   erdbeere1706
da würde ich doch gern mal zulangen ***** ;o)

Um das Rezept "Wildrezept: Salzbraten aus der Rehkeule" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.