Französischer Apfelkuchen aus der Bretagne

1 Std 20 Min leicht
( 63 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Für den Teig: etwas
Butter 150 gr.
Eier 4
Zucker weiß 150 gr.
Vanillinzucker 2 Pk.
Salz 1 Pr
Backpulver 1 Messerspitze
Mehl 150 gr.
Äpfel 500 gr.
Zum Bestreuen: etwas
Puderzucker 20 gr.
Vanillinzucker 1 Pk.

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
50 Min
Gesamtzeit:
1 Std 20 Min

1.Für den Teig die Butter schmelzen. Abkühlen lassen, sie darf aber nicht fest werden. Nun die Eier, Zucker, Vanillinzucker und das Salz schaumig schlagen. Die abgekühlte Butter, Mehl und Backpulver daruntermischen.

2.Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Äpfel in dünne Scheiben schneiden, unter den Teig heben und in die eingefettete Springform geben.

3.In den auf 200 Grad vorgeheizten ( Ober - Unterhitze untere Schine ) Backofen geben und ca. 50 Min. backen. Nach der Backzeit den Kuchen herausnehmen, vorsichtig aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter legen. Puderzucker und Vanillinzucker mischen, den Kuchen damit bestreuen und auskühlen lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Französischer Apfelkuchen aus der Bretagne“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 63 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Französischer Apfelkuchen aus der Bretagne“