Knusperperlhuhn mit goldenen Linsenbällchen auf Sommersalat in Orangen-Olivenölemulsion

leicht
( 62 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Perlhuhnbrüste 4
Salz und Pfeffer aus der Mühle sowie etwas Butterschmalz etwas
Für die Linsenbällchen: etwas
Linsen rot 250 Gramm
Zwiebel gewürfelt 1
Chili rot 1
Madras Currypulver 0,5 Teelöffel
Wasser 2 Tassen
Cayennepfeffer 1 Messerspitze
Schwarzaugenbohnenpulver 2 Esslöffel
Ei 1
Meersalz für die abgekühlte Masse etwas
Öl zum frittieren etwas
Für die Emulsion: etwas
Orangen, den Saft davon 2
Olivenöl extra vergine 4 Esslöffel
Salz und Pfeffer aus der Mühle etwas
Ahornsirup 1 Esslöffel
Worcestersoße 1 Spritzer
Sherry-Essig Reserva 1 Spritzer
Eichblattsalat, oder nach Belieben 1 Kopf
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1930 (461)
Eiweiß
15,6 g
Kohlenhydrate
38,1 g
Fett
27,4 g

Zubereitung

1.Beginnen sollte man mit der Zubereitung der Linsenbällchen, da die Masse zur Weiterverarbeitung abgekühlt sein sollte. Wenig Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel und die fein geschnittene Chilischote leicht Farbe nehmen lassen, das Madras-Currypulver dazugeben und leicht mit anrösten. Die roten Linsen in den Topf geben und mit 2 Tassen Wasser aufgießen. Eventuell muss während des Garens noch ein wenig Wasser zugegeben werden. Die Linsen brauchen etwa 10-12 Minuten, sie sollten nicht mehr ganz so „bissig“ sein! Das Wasser sollte komplett verkocht sein.

2.Nachdem die Linsenmasse abgekühlt ist, ein Ei, Meersalz und (in unserem Fall 2 Esslöffel Schwarzaugenbohnenpulver) zugeben und gut miteinander verrühren. Wir haben die Masse noch mit dem Pürierstab ein wenig feiner gemacht. Das Bohnenpulver dient lediglich als „Bindemittel“ funktionieren würde es sicherlich auch mit Maismehl, Kichererbsenmehl oder ähnlichem.

3.Nun mit einem Teelöffel etwas Linsenmasse abstechen und mit den Händen kleine Bällchen formen. In nicht zu heißem Öl (170°C) goldbraun frittieren. Die Linsenbällchen lauwarm zum Salat servieren.

4.Die Perlhuhnbrüste waschen und trocknen, mit Meersalz und Pfeffer würzen und in wenig heißem Butterschmalz zuerst auf der Hautseite goldbraun anbraten. Wenn die Perlhuhnbrüste eine schöne Farbe genommen haben, im vorgeheizten Backofen (Ober & Unterhitze) bei 120°C ca. 15-20 Minuten weitergaren. Zum Anrichten auf dem Salat werden die Brüstchen dann in nicht zu dünne Tranchen geschnitten.

5.Die Orangen-Olivenölemulsion geht sehr einfach und blitzschnell. Den Saft von 2 Orangen mit dem Olivenöl , dem Essig und den Gewürzen in einem Schüttelbecher kräftig schütteln, so entsteht eine Emulsion die gut am Salat haftet und herrlich fruchtig schmeckt.

6.Nun nur noch alles anrichten und genießen….die Linsenbällchen waren so lecker, die würden glatt auch ohne die Perlhuhnbrüstchen den Leckertest bestehen!!

7.UNSERE WEINEMPFEHLUNG: Ein "2009er Los Vascos Chardonnay" aus Chile. Sein Bouquet ist glasklar und frisch mit Aromen von Stachelbeeren und exotischen Früchten. Sehr fruchtig und kräftig.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Knusperperlhuhn mit goldenen Linsenbällchen auf Sommersalat in Orangen-Olivenölemulsion“

Rezept bewerten:
4,94 von 5 Sternen bei 62 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Knusperperlhuhn mit goldenen Linsenbällchen auf Sommersalat in Orangen-Olivenölemulsion“