Thüringer Klöße selber machen von meiner Mutter

55 Min leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Kartoffeln 10 kg
Brötchen 1 Stk.

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
25 Min
Gesamtzeit:
55 Min

1.Alle Kartoffeln waschen und schälen. 1/3 der Kartoffeln in kleine Stücke schneiden und weich kochen. Die restlichen Kartoffeln in grobe Scheiben schneiden und reiben (geht besonders gut mit einem Entsafter - hier wird dann der Trester und

2.nicht der Saft verwendet). Evtl. anfallende grobe Kartoffelstücke aussortieren. Falls Kartoffeln mit der Hand gerieben werden, muss danach noch alle Flüssigkeit ausgepresst werden, so dass die Masse schön trocken ist.Brötchen in kleine Würfel/Croutons schneiden und in Butter knusprig rösten.

3.Gekochte Kartoffeln vom Herd nehmen, mit einem Rührgerät kurz verrühren, dann zu den rohen Kartoffeln geben und mit einem Kartoffelstampfer oder einem Quirl (nicht mit dem Rührgerät) zu einem nicht zu festen Teig verarbeiten. Dann mit Salz abschmecken.

4.Aus der noch warmen Masse tennisballgroße Klöße formen, eine Vertiefung eindrücken und einige Croutons hineingeben und sorgfältig verschließen. Alle Klöße in kochendes Wasser geben, 5 Minuten wallend kochen, danach Temperatur verringern und 20 Minuten ziehen lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Thüringer Klöße selber machen von meiner Mutter“

Rezept bewerten:
4,5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Thüringer Klöße selber machen von meiner Mutter“