Steckerlfische - auch ohne Steckerl ein Genuß

30 Min leicht
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Makrelen küchenfertig 4
Rosmarin 1 Zweig
Thymian 5 Zweige
Salbei 2 Zweige
Petersilie 1 Bund
Dill 1 Bund
Oregano 0,5 Bund
Basilikum 0,5 Bund
Estragon 0,5 Bund
Minze 0,5 Bund
Frühlingszwiebel 0,5 Bund
Knoblauchzehen 4
Fenchelsamen 1 TL
Chilischoten 2
Salz, Pfeffer, Olivenöl, Zitronensaft etwas

Zubereitung

1.Alle Kräuter von den Stielen streifen. Zwiebel, Knoblauch und Chilis putzen. Alles mit Fenchelsamen im Mörser fein zerstoßen, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und mit ca 1/4 bis 1/2 Liter Öl vermischen.

2.Gewaschene und abgetrocknete Fische mit der Marinade innen und außen einreiben und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

3.Am nächsten Tag Makrelen in geölte Fisch-Grillgitter klemmen und im vorgeheizten Grill bei geschlossenem Deckel und indirekter Hitze etwa 30 Minuten grillen. Ab und zu mit restlicher Marinade bestreichen.

4.Aus dem Grillgitter befreien und anrichten. Normalerweise reicht es, wenn man dazu Brot oder Semmeln serviert, ich mache aber gern auch Kartoffelsalat und eine Knoblauchsoße dazu. Die Gewürzmischung habe ich auf dem Oktoberfest geklaut, darum gibt es bei uns auch immer reichlich Bier dazu! Die Fotos habe ich übrigens schon im Sommer geschossen. Viel Spaß!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Steckerlfische - auch ohne Steckerl ein Genuß“

Rezept bewerten:
4,78 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Steckerlfische - auch ohne Steckerl ein Genuß“