VERWURELTER - Karnevalsgebäck aus Luxemburg

Rezept: VERWURELTER - Karnevalsgebäck aus Luxemburg
49
00:30
59
36955
Zutaten für
12
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 kg
Mehl
6
Eier Freiland
300 gr
Zucker
300 ml
Milch
300 gr
Butter zimmerwarm
2 Päckchen
Hefe frisch à 42 gr
1 Prise
Salz
Puderzucker
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
15.02.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1147 (274)
Eiweiß
8,5 g
Kohlenhydrate
56,5 g
Fett
1,1 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
VERWURELTER - Karnevalsgebäck aus Luxemburg

Schmullstaart

ZUBEREITUNG
VERWURELTER - Karnevalsgebäck aus Luxemburg

1
Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Hefe in etwas lauwarmer Milch einarbeiten, etwas Mehl dazugeben gut durchkneten. Zugedeckt aufgehen lassen, circa 30 Minuten.
2
Dann die restlichen Zutaten dazugeben und gut durchkneten. Der Teig sollte schön elastisch sein, falls nötig mit Milch (zu trocken) oder Mehl (klebrig) verbessern. Nochmals abdecken und aufgehen lassen, der Teig verdoppelt sich fast.
3
Den Teig kann man schneller aufgehen lassen, indem man ihn bei 50°C in den Ofen stellt, oder aber bei 90W in der Mikrowelle 2 x 2 Minuten. Der Vorteig sollte aber "normal" aufgehen dürfen.... ;-)
4
Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche jeweils kleine Mengen zentimeterhoch ausrollen. Dann Streifen abschneiden, diese auch rollen. Die Länge sollte 15-20 cm betragen.... Mit diesen "Teigkordeln" Knoten formen.
5
Frittieröl in einem Topf auf richtige Temperatur bringen (Holzlöffelstiel eintunken, wirft er Bläschen ist die Temperatur gut) Knoten hineingeben und goldbraun frittieren. Dabei mit den zuerst angefertigten Knoten beginnen, die sind in der Zwischenzeit nämlich nochmal aufgegangen.... Die Temperatur der Herdplatte nach dem ersten Frittiervorgang kleiner stellen.
6
Auf Küchenpapier "entfetten", mit Puderzucker bestäuben.... und geniessen...... (dann gleich duschen und neue Kleidung anziehen.... sonst wird frau womöglich auch vernascht..... sie riecht nämlich genauso wie die frittierten Knötchen..... ;o))) )
7
Das ist eines von den traditionnellen Luxemburger Karnevalsgebäckarten..... "Verwurelt" heisst soviel wie "durcheinander", "verwirrt".... und das passt doch zu der verrückten fünfte Jahreszeit! ...und obwohl ich ein bekennender Faschingmuffel bin, freu ich mich jedes Jahr wieder auf die leckeren Gebäcksorten des Karnevals.... und kann so dem fröhlichen Treiben durchaus positive Seiten abgewinnen..... ;o))))
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von cockingcool

KOMMENTARE
VERWURELTER - Karnevalsgebäck aus Luxemburg

Benutzerbild von gewuerzhexe
   gewuerzhexe
Luna super toll anzusehn --gell es ist richtig scön mit Hefeteig umzugehn----die probiere ich gern liewer würde ich sofot reinbeißen---aber kein Nein esse gleich meineSchlangen...gern 5***** LG....GABY
HILF-
REICH!
   L****a
Genau das Richtige für die Faschingszeit :-)
Benutzerbild von kochqueen16
   kochqueen16
Leeecker. LG queeny
Benutzerbild von tonka
   tonka
Bei uns heißen sie Fasnachts-Küachle und sind flach.....5***** lg, tonka
   Caddy
So kenne ichs von meiner Mama ;-).sind superlecker und nicht nur Karneval.Für dich 5 Sterne. Gruß Caddy

Um das Rezept "VERWURELTER - Karnevalsgebäck aus Luxemburg" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung