Schlachtfestsuppe

45 Min leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Fleischbrühe oder besser Wurstsuppe 1 Liter
Leberwurst - möglichst grobe Thüringer 200 g
Blut- oder Rotwurst 200 g
Sülzwurst 200 g
gemischtes Hackfleisch 100 g
Eigelb 1 Stück
Brötchen vom Vortag oder volumengleiches Stück Baguette 0,5 Stück
Thüringer Kloßmasse aus dem Kühlregal - z.B. Heichelheimer 100 g
Gewürze wie bei Zubereitung genannt etwas
Zwiebel 1 Stück

Zubereitung

1.Die Zwiebel schälen und fein würfeln, Würfel in etwas Butterschmalz anschwitzen, mit der Brühe - ersatzweise Wasser - ablöschen. Würste - sofern nicht aus dem Glas - pellen, in Stückcken schneiden und in die Brühe geben. Bei geringster Hitze ziehen lassen, die Wurststücke sollen weitestgehend zerfallen.

2.Brötchen würfeln und mit warmer Milch übergießen. Hackfleisch, Eigelb, ausgedrücktes Brötchen mit Salz, Pfeffer, Paprika und etwas Senf zu einem Teig verkneten, Klößchen, deren Durchmesser etwa einer 2-Euro-Münze entspricht, formen, und in der Suppe ca 20 min garziehen lassen. Aus dem Kartoffelteig gleichgroße Klößchen formen und separat in Salzwasser garziehen lassen.

3.Die Brühe kosten, ggf. nachwürzen (Salz, Pfeffer, Paprika, Kümmel) und abschmecken. Die Klößchen gleichmäßig auf Suppenteller oder -tassen verteilen und mit der Brühe übergießen (mit möglichst vielen nicht ganz zerfallenen Wurststücken). Etwas Petersilie draufstreuen und mit Bauernbrot oder Roggenbrötchen servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schlachtfestsuppe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schlachtfestsuppe“