Hummer Thermidor

Rezept: Hummer Thermidor
siehe Fotos
19
siehe Fotos
00:30
24
24391
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
2 Stück
Hummer (Lobster) gegart
2 Stück
Schalotten
50 ml
Weißwein
400 ml
Fischfond
4 EL
Bechamelsoße
0,5 TL
Dijonsenf
2 EL
geschlagene Sahne
50 gr
Gruyére am Stück
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ € €
veröffentlicht am
04.01.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
129 (31)
Eiweiß
0,9 g
Kohlenhydrate
1,5 g
Fett
1,7 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Hummer Thermidor

Millefeuille mit Morbier AOP auf einem Salatbett aus gehacktem Rotkohl

ZUBEREITUNG
Hummer Thermidor

1
Das Fleisch aus den Hummerhälften herauslösen, mit Cognac marinieren. Die Karkassen des Hummers ausspülen und trockentupfen.
2
2 Schalotten abziehen und sehr fein würfeln. Butter in einem kleinen Topf erhitzen,die Schalotte darin andünsten. Mit 50 ml Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Dann mit dem Fischfond auffüllen und auf 1/4 der Menge einkochen lassen.
3
Die Bechamel Sauce einrühren, Sauce durch ein Sieb gießen, erneut aufkochen und den Senf unterrühren. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken
4
In jede Karkassenhälfte etwas Sauce geben und die marinierten Hummerstücke drauf verteilen. Geschlagene Sahne in die restliche Sauce rühren und über das Hummerfleisch geben, den Backofengrill vorheizen
5
Den Käse reiben und über das Hummerfleisch streuen. Hummer unter dem Backofengrill ca. 3 Minuten gratinieren, dann sofort servieren. Dazu ein leckeres, frisches französisches Baguette

KOMMENTARE
Hummer Thermidor

   Torre
Good Morning, Fotos sehen gut aus, Hummer sind ohnehin fotogen. Rezept weist hingegen Unzulänglichkeiten auf. In der Zutatenliste fehlen Butter, Cayennepfeffer, Cognac, ggf. Baguette. Auf dem Zubereitungspfad fehlen Details, insbesondere zum "Marinieren" des kostbaren Fleisches. Wielange soll Kontakt des Hummerfleisches zum Cognac bestehen? Soll das Fleisch rundum von der Spirituose bedeckt sein? Oder nur knapp Bodenberührung haben? Wir haben dieses Thermidor nach anderen einmal ausprobiert. Sind im Detail dem Rezeptvorschlag gefolgt. Im Ergebnis konnte man das Hummerfleisches kaum genießen, da es extrem alkoholisiert war. Dieses bei normalem Cognac, einer nur leicht mit dem Cognac bedeckten Bodenfläche unter dem Marinieren und einem einmaligen Wenden des Fleisches nach fünf Minuten. Gesamt-Marinierzeit lag bei 10 Minuten, wobei, das möchte ich noch einmal betonen, das Fleisch keineswegs von der Spirituose bedeckt war! Nach Ansicht unserer Gäste war das Fleisch durch den Alkohol leider nicht mehr einwandfrei genießbar. Einen von drei Hummern wurde nicht gegessen. Zudem: Ich habe, dem Rezept gehorchend, das aus den Karkassen gelöste Fleisch nicht vor dem Rückfüllen zerteilt bzw. haschiert. Das bedeutet, dass man später beim Essen des Fleisches aus den großen Halbschalen auch jeweils ein großes Stück Fleisch, welches eigentlich ein halber Hummer ist, auf der Gabel hat. Es ist natürlich Geschmacksache zu beurteilen, ob das nun wirklich appetitlich ist. Nach meiner Auffassung macht es dagegen mehr Sinn, das ausgelöste Fleisch, was ja der Leckerbissen sein sollte, vor dem Zurückgeben in die gesäuberten Schalen wenigstens etwas zu zerkleinern. Das ist nicht nur beim Essen optisch ansprechender, da man die Portionen "Gabel-like" aus der Karkasse entnehmen kann. Es ermöglicht auch der Sauce, etwas mehr in das Hummerfleisches einzudringen und ihm auf diese Weise noch mehr Aroma zu verschaffen. Nicht böse sein, letztlich ist das alles Geschmacksache, aber meines ist dieses Rezept leider nicht. Dennoch einen lieben Gruß an alle! Torre
HILF-
REICH!
   gaga01
Jammy,Jammy mehr kAnn ich dazu nicht sagen. 5 Sterne reichen nicht Lg Angelika
Benutzerbild von Baerenbraut
   Baerenbraut
Wow, das ist ja super lecker! LG Heike
Benutzerbild von silke7
   silke7
Das ist Dir super gelungen,inclusiv Präsentation,lg silke
Benutzerbild von PolkaInge73
   PolkaInge73
Ja, die beiden Kameraden sehen gut aus... direkt zum streicheln... über meinen vollgegessenen Bauch ;)

Um das Rezept "Hummer Thermidor" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung