Schokokugeln

36 Min leicht
( 20 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Kuvertüre Vollmilch 125 gr.
Butter 50 gr.
Zucker braun 80 gr.
Bourbon-Vanillezucker 1 Päckchen
Ei 1
Mehl 150 gr.
Kakao, bitter 1 TL
Milch 4 EL
Salz 1 Prise
Puderzucker zum Garniern 3 EL

Zubereitung

Vorbereitung:
25 Min
Garzeit:
11 Min
Ruhezeit:
30 Min
Gesamtzeit:
1 Std 6 Min

1.Die Kuvertüre (man kann auch Schokolade nehmen, Kuvertüre ist nicht so süß, sollte aber gute Qualität haben) im Wasserbad schmelzen und beiseite stellen. Dann die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und einer Prise Salz gut schaumig schlagen, das Ei zufügen, weiterschlagen und dann die etwas abgekühlte Kuvertüre (Schokolade) unterrühren.

2.Das Mehl - mit dem Kakao gemischt - schnell unterrührern, die Milch zufügen. Diesen Teig mind. für 30 Minuten kalt stellen - besser noch länger, damit er schön fest wird und sich anschließend besser verarbeiten läßt.

3.Den Backofen vorheizen auf ca. 180 Grad. Vom Teig kleine Mengen (ca. 9 gr) mit dem Löffel abnehmen und schnell zu Kugeln formen. Geht man besten mit kalten Händen. Die Kugeln im Puderzucker wälzen und auf Backpapier im Ofen ca. 11 Minuten backen. Die Kugeln dürfen im Kern nicht ganz hart durchgebacken sein.

4.Den Teig kann man sehr gut schon am Vortag zubereiten und am nächsten Tag backen. Die hier angegebene Menge reicht für ca. 40 - 50 Kugeln. Die wenigste Arbeit macht es mit einem ganz normalen Küchenmixer. Für die Küchenmaschine ist diese Teigmenge zu gering, da ist der Aufwand fürs Spülen größer als fürs Backen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schokokugeln“

Rezept bewerten:
4,9 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schokokugeln“