Joghurt-Apfelkuchen

1 Std 18 Min leicht
( 63 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Für ca. 12 Stücke: etwas
brauner Zucker 75 g
Butter 175 g
Äpfel, ca. 850 g 7 kleine
Zitronensaft 6 EL
Zucker 200 g
Salz 1 Prise
Eier, Größe M 2
Weizenmehl Type 405 300 g
Backpulver 2 TL, gestrichen
Vollmilch-Joghurt 150 g
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone etwas
Puderzucker zum Bestäuben etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1708 (408)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
46,5 g
Fett
24,2 g

Zubereitung

Vorbereitung:
18 Min
Garzeit:
1 Std
Ruhezeit:
20 Min
Gesamtzeit:
1 Std 38 Min

1.Eine Springform oder hohe Tarteform (4 cm Höhe, 26 cm Ø) fetten. Den Formboden mit braunem Zucker ausstreuen. 25 g Butter in Flöckchen darauf verteilen.

2.Die Äpfel schälen, mit einem Apfelausstecher entkernen und halbieren. Die gewölbte Oberfläche der Äpfel mehrmals leicht einschneiden. Die Äpfel mit 3 EL Zitronensaft beträufeln. Mit der gewölbten Seite nach unten dicht an dicht in die Form legen.

3.Für den Teig 150 g Butter, Zucker und Salz cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl mit Backpulver mischen, sieben und unterrühren. Den Joghurt, 3 EL Zitronensaft und Zitronenschale unterrühren. Den Teig auf die Äpfel geben und vorsichtig glatt streichen.

4.Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Ober-/Unterhitze) 45-60 Minuten auf unterer Schiene backen (Garprobe!). Auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und Sahne dazu reichen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Joghurt-Apfelkuchen“

Rezept bewerten:
4,9 von 5 Sternen bei 63 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Joghurt-Apfelkuchen“