Hirschfilet mit Rösti, Campignons und Rotkraut

2 Std mittel-schwer
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hirschfilet mit Sauce : etwas
Hirschfilet je 150 Gramm 4
Bratenwürfel 1
Sahne 3 Tr
Weinbrand 2 Tr
Rösti aus rohen Kartoffeln mit Pilzen : etwas
braune Champignons, in Sheiben geschnitten 200 g
Bundzwiebeln, in feine Ringe geschnitten 1
Bratbutter etwas
Salz und Pfeffer etwas
Kartoffeln, geschählt, an der Röstiraffel gerieben 800 Gramm
Salz, weisser Pfeffer, Muskatnus etwas
Estragon etwas
Rotkrautgemüse : etwas
Rotkohl ca. 1 Kg 1
Gänseschmalz 2 EL
saurer Apfel, geschält, geviertelt 1
Rotwein 2 dl
kräftige Boullion 2 dl
Salz und Pfeffer aus der Mühle etwas
Gewürznelken 5
Lorbeerblatt 1
Zucker 1 EL
zerqetschte Knoblauchzehen 2
grosse Zwiebel, gehackt 1
Weinessig 2 EL
Kartoffelstärke, in ein wenig Wasser aufgelöst 1 TL

Zubereitung

1.1. Hirschfilets jede seite ca. 4-5 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, anschliessend Fond mit 1/8 l Wasser ablöschen, den Bratenwürfel darin auflösen, mit Sahne und Weinbrand verrühren, abschmecken.

2.2. Rösti : Pilze und Zwiebeln in Bratbutter wenden ca. 5 Minuten braten, Estragon zugeben, würzen herausnehmen beiseite stellen. Kartoffeln in Bratbutter unter Wenden 5-10 Min. anbraten, würzen Pilze dazumischen,eine Rösti formen zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 15 Min. braten. Rösti mit Hilfe eines Tellers od. Deckels wenden ca. 15 Min. fertig braten, nicht mehr wenden.

3.3. Den Rotkohl von den 2 äusseren Blätter befreien und den Strunk raus schneiden. Der Strunk kann geviertelt und in feine Scheibchen geschnitten beigeben werden. Den Rotkohl vierteln, und in feine Streifen schneiden. In einen passenden Plastiksack geben und mit dem Wein begiessen. Den Sack satt abbinden, damit der ganze Kohl vom Wein benetzt ist. Ueber Nacht im Kühlschrank

4.ziehen lassen. Das Gänseschmalz in der Pfanne (wenn möglioch Gusseisern) heiss werden lassen. Zwiebeln kurz andämpfen, den Rotkohl beigeben und 3-4 Minuten mitdämpfen, bis er ein wenig zusammengefallen ist. Mit dem Rotwein ablöschen, und auf die Hälfte der Flüssigkeit eireduzieren, Boullion, Gewürznelken, Lorbeerblatt, Zucker und Apfel beigeben.

5.Achtet darauf das das Rotkohl mit der Boullion knapp bedeckt ist. Zugedeckt auf kleinem Feuer11/2-2 Stunden weichdämpfen. 10 Minuten vor dem Anrichten den Knoblauch und Weinessig zugeben. Je nach Flüssigkeit, mit der in ein wenig Wasser aufgelösten Kartoffelstärke abbinden. Der Rotkohl sollte nicht zu nass sein oder gar Schwimmen.

Auch lecker

Kommentare zu „Hirschfilet mit Rösti, Campignons und Rotkraut“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hirschfilet mit Rösti, Campignons und Rotkraut“