Sauerbraten vom Seeteufel mit Spitzkohl und Marinade

mittel-schwer
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Für den Seeteufel: etwas
Seeteufel, ca. 800g, küchenfertig, aber mit Mittelgräte 1
Olivenöl 30 ml
Butter, davon 50g kalt 90 g
Spitzkohl, ca. 600g 1
Schalotten, gewürfelt 2
Tomaten, gewürfelt 3
Schnittlauchbund, klein geschnitten 1
Salz, Pfeffer etwas
Muskat etwas
Speckwürfel etwas
Für die Marinade: etwas
Schalotten, gewürfelt 2
Honig 1 EL
Gewürznelken 2
Lorbeerblätter 2
Thymianzweig 1
Knoblauchzehen, geschält 3
Orange, unbehandelt, 1
Zitrone, unbehandelt 1
Weißwein 0,5 L
Portwein, weiß 250 ml
Balsamico, weiß 100 ml
Zucker 2 EL

Zubereitung

Den Zucker für die Marinade karamellisieren, die Schalottenwürfel zusammen mit dem Honig kurz mitbraten lassen. Knoblauch, Gewürznelken, Thymian und Lorbeerblätter zufügen. Die abgeriebene Schale der Orange und Zitrone beigeben und dann alles mit Portwein ablöschen und mit Weißwein und Balsamico aufgießen. Auf ca. 750 ml einreduziern und dann abkühlen lassen. Den vorbereiteten Fisch in eine Auflaufform legen und mit der Marinade begießen. Abgedekt im Kühlschrank für ca. 24 Stunden marinieren lassen. Backofen auf 140 Grad vorheizen. Den abgetupften Fisch salzen und pfeffern und in heißem Olivenöl von allen Seiten anbraten. Den Sud sieben. Marinade dabei auffangen. Die Auflaufform säubern und den angebratenen Fisch mit den Gewürzen aus dem Sud reingeben. Im Backofen für 35-45 Minuten garen, ab und zu etwas Marinade drüberträufeln. Die restliche Marinade in einem Topf einkochen lassen, salzen und pfeffern und mit 50g Butter aufmixen (Wer mag kann die Soße zusätzlich noch etwas abbinden). Die Blätter des geputzten Spitzkohls in Stücke schneiden und in Salzwasser kurz blanchieren. In Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen. In einer Pfanne die restliche Butter erhitzen und die Schalotten- und Speckwürfel darin anschwitzen. Spitzkohl kurz durchschwenkden und mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken. Die Tomatenwürfel und den Schnittlauch vorsichtig unterheben. Den Seeteufel aus dem Ofen nehmen und von der Mittelgräte schneiden und in dickere Scheiben schneiden. Den Spitzkohl auf Tellern verteilen, je eine Scheibe Fisch darauf legen und die eingekochte Marinade dazu reichen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sauerbraten vom Seeteufel mit Spitzkohl und Marinade“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sauerbraten vom Seeteufel mit Spitzkohl und Marinade“