Ananas macht es sich hinter Gittern gemütlich

leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
°°° Für den Teig °°° etwas
Mehl 500 g
kalte Butterwürfel 250 g
Zucker 100 g
Bourbon-Vanillezucker 1 Päckchen
Eier, verquirlt 2
Salz 1 Prise
°°° Für den Belag °°° etwas
Sahne-Pudding-Pulver 3 Päckchen
Milch 0,75 l
Schmand 1 kg
Zucker 150 g
Ananas, je 425 ml 2 Dosen
°°° Für das Makronengitter °°° etwas
Eiweiß 2
Kokosraspel 50 g
Zucker 100 g
Zitronensaft frisch gepresst 1 TL
°°° Außerdem °°° etwas
Aprikosenkonfitüre, durch ein Sieb gestrichen 3 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1021 (244)
Eiweiß
3,8 g
Kohlenhydrate
29,8 g
Fett
12,1 g

Zubereitung

1.Backofen auf 200 Grad vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2.Aus den Teigzutaten rasch einen Mürbeteig kneten und für ca. 30 Minuten kalt stellen. Ananasringe gut abtropfen lassen, evtl. noch auf Küchenkrepp ausbreiten.

3.Puddingpulver mit 10 EL Milch glattrühren, restliche Milch zum Kochen bringen, das angerührte Puddingpulver unterrühren, nochmals aufkochen lassen, in einer großen Schüssel leicht abkühlen und den Schmand mit Zucker einrühren.

4.Den Mürbeteig auf dem vorbereiteten Backblech ausrollen, die Schmand-Pudding-Masse gleichmäßig verstreichen, die Ananasringe darauf verteilen und im Ofen ca. 1 Stunde backen.

5.Kurz vor Ende der Garzeit die Makronenmasse herstellen. Dazu die Eiweiß mit dem Zitronensaft steif schlagen und den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Kokosraspel unterheben und die Masse in einen Spritzbeutel füllen.

6.Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Ananansringe mit der Aprikosenkonfitüre bestreichen. Mit der Makronenmasse ein schönes Gitter auf den Kuchen spritzen und den Kuchen nochmal bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen, bis das Gitter leicht gebräunt ist.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ananas macht es sich hinter Gittern gemütlich“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ananas macht es sich hinter Gittern gemütlich“