Biskuitrolle mit Himbeer-Sahnecreme an Holunderblüten-Quarkmousse und Balsamicobeeren

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Mousse: etwas
Wasser 60 ml
Zucker 70 gr.
Zitronen 2 Scheibe
Holunderblüten 30 gr.
Gelatine 3 Blatt
Quark 250 ml
Sahne geschlagen 140 ml
Balsamicobeeren: etwas
Balsamico-Essig 100 ml
Rotwein 100 ml
Zucker 60 gr.
Beerenobst 250 gr.
Biskuit: etwas
Butter 50 gr.
Eiweiß 3 Stk.
Eigelb 3 Stk.
Zucker 1 Prise
Mehl 20 gr.
Speisestärke 20 gr.
Puderzucker 1 EL
Creme: etwas
Gelatine 3 Blatt
Himbeeren 300 gr.
Puderzucker 50 gr.
Himbeergeist 1 EL
Sahne 125 gr.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
707 (169)
Eiweiß
5,6 g
Kohlenhydrate
16,5 g
Fett
7,9 g

Zubereitung

1.Besondere Materialien: 4 Förmchen aus Silikon à 150 ml Silikon-Backmatte oder Backpapier 1 Küchentuch zum Einschlagen des Biskuits

2.Für die Mousse das Wasser mit Zucker und Zitronenscheiben aufkochen. Dann über die Holunderblüten gießen, nochmals aufkochen und anschließend 30 Minuten ziehen lassen. Den Sud durch ein feines Tuch gießen.

3.Die Gelatine für ca. 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und in dem noch warmen Holunderblütensirup auflösen. Den Quark zugeben und alles gut verrühren. Die geschlagene Sahne vorsichtig unter die Quarkmasse heben. Die Mousse in Silikonförmchen füllen, mit Folie abdecken und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

4.Für die Balsamicobeeren den Essig mit dem Rotwein und dem Zucker verrühren und auf ein Drittel einkochen lassen. Die Beeren putzen und mit 3-4 EL Reduktion vermischen.

5.Für das Biskuit den Ofen auf 200 °C vorheizen. Die Butter bei mittlerer Hitze zerlassen. Eiweiß steif schlagen, dabei nach und nach 40 g Zucker einrieseln lassen. Eigelb mit 2 EL Zucker schaumig schlagen und 1/3 des Eischnees unterheben. Mehl und Speisestärke auf die Eigelbmasse sieben und unterrühren. Dann den restlichen Eischnee mit der flüssigen Butter unterheben. Die Biskuitmasse auf ein mit der Silikon-Backmatte ausgelegtes Blech geben, glatt streichen und im Ofen bei Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen. Ein Stofftuch mit etwas Puderzucker bestäuben. Das Biskuit darauf stürzen, die Backmatte vorsichtig abziehen und das Biskuit auskühlen lassen.

6.Für die Creme die Gelatine ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. 2/3 der Himbeeren mit dem Puderzucker pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Die Gelatine gut ausdrücken, im warmen Himbeergeist auflösen und unter das Himbeermark rühren. Die Sahne steif schlagen und mit den restlichen Beeren unter das Himbeermark heben.

7.Den Biskuitboden mit der Creme bestreichen, mit Hilfe des Tuches vorsichtig zusammenrollen und zugedeckt für ca. 1 Stunde kühl stellen.

8.Anrichten: Die Biskuitrolle mit etwas Puderzucker bestäuben und in Scheiben schneiden. Die Mousse vorsichtig aus den Förmchen stürzen und mit den Beeren anrichten. Die restliche Reduktion dekorativ darüber träufeln und evtl. mit einigen abgezupften Holunderblüten bestreut servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Biskuitrolle mit Himbeer-Sahnecreme an Holunderblüten-Quarkmousse und Balsamicobeeren“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Biskuitrolle mit Himbeer-Sahnecreme an Holunderblüten-Quarkmousse und Balsamicobeeren“