Rhabarber-Tarte

45 Min leicht
( 42 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Rhabarber 500 g
Orangensaft 50 ml
Gelierzucker 2:1 250 g
Pecannüsse 150 g
Puderzucker 75 g
Butter 170 g
Salz 1 Prise
Ei 1
Mehl! 100 g
Eigelb 1

Zubereitung

1.Ich weiß, dass es bis zur Rhabarbersaison noch etwas hin ist, aber beim Blättern in meinen gesammelten Werken, hab ich plötzlich Gelüste auf Rhabarber bekommen und stell dieses leckere Dessert schon mal rein!

2.Zuerst waschen wir den Rhabarber und schneiden ihn in Stückchen, die wir dann mit dem O-Saft und dem Gelierzucker in eine Topf geben und zum Kochen bringen. 3 Min. unter Rühren sprudelnd kochen lassen und anschließend in einer Schüssel auskühlen lassen.

3.Für den Teig werden die Pecan-Nüsse (falls die nicht zu bekommen sind, können natürlich auch andere, wie z.B. Mandeln, Haselnüsse u.ä. verwendet werden) fein gehackt und mit Puderzucker, Butter, Salz, Mehl und Ei zu einem Mürbeteig verarbeitet. Diesen stellen wir mindestens 1/2 Std. kalt. Währenddessen kann ja auch das Rhabarberkompott auskühlen und wir uns - je nach Tagesform - ein Bierchen oder einen Kaffee genehmigen!

4.Jetzt fetten wir schon mal eine Tarteform ein (Durchmesser so ca. 28 cm) und rollen 3/4 vom Teig dünn dünn aus und legen ihn rein. Mit der Gabel mehrmals einstechen und das Rhabarberkompott drauf gießen. Aus dem restlichen Teig radeln wir 1cm breite Streifen aus und legen diese gitterförmig (so wie man das halt will) auf die Tarte. Das Eigelb etwas mit Milch verquirlen und das Gitter damit bestreichen.

5.Die Tarte wird nun im Ofen bei ca. 180° 45 Min. gebacken. Ich serviere dazu geschlagene Sahne und frische in Scheiben geschnittene Erdbeeren!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rhabarber-Tarte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 42 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rhabarber-Tarte“