Eintopf: Gelbe Erbsen Eintopf

Rezept: Eintopf: Gelbe Erbsen Eintopf
8
03:00
1
12460
Zutaten für
10
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
500 Gramm
Erbsen
1,5 Liter
Wasser
500 Gramm
Schweinebauch
500 Gramm
geräucherten Schweinebauch
3 Liter
Wasser
3
Möhren
2
Porree
1 Stück
Sellerie frisch
3
Zwiebeln frisch
3
Knoblauchzehen
3 Esslöffel
Gemüsebrühpulver eigene Herstellung! Ersatzweise gekaufte in richtiger Menge!
8
Bratwürste geräuchert
10
Kartoffeln mehlig
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
07.03.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
163 (39)
Eiweiß
1,5 g
Kohlenhydrate
0,7 g
Fett
3,4 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Eintopf: Gelbe Erbsen Eintopf

ZUBEREITUNG
Eintopf: Gelbe Erbsen Eintopf

1
Erbsen in Wasser gleich am Morgen nach dem Aufstehen einweichen.
2
Schweinebauch und geräuchertes Bündle oder Dörrfleisch oder wie ihr es nennt in kaltem Wasser in einem großen Topf aufsetzen und 1Std. kochen lassen.
3
In der Zwischenzeit das Gemüse putzen.
4
Die eingeweichten Erbsen nach 1 Std. zu dem Fleisch dazu geben und mitkochen.
5
Nach einer 1/2 Std. das Suppengemüse dazu geben. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.
6
Nach einer weiteren 1/2 Std. die Kartoffeln dazu geben und die Hitze reduzieren, so dass der Eintopf nur noch leise vor sich hin köchelt. Evtl. noch mal Wasser ergänzen wenn nötig. Brühpulver dazugeben und schon mal abschmecken.
7
Den Eintopf weiter garen bis die Kartoffeln gar sind. Vorsicht evtl. Anbrenngefahr!!!!!
8
10 Min. vor Kochende die geräucherten Bratwürste dazu geben und warm werden lassen. Das Fleisch herausnehmen und in kleine Stücke schneiden. Nochmals abschmecken, wenn nötig! Je nach Geschmack die Schwarte dran lassen oder entfernen. Zur Suppe reichen. Ebenso die Bratwürste.
9
Lecker Samstagsessen für meine "Männer"! Wenn ich es selbst gemacht habe, esse ich es auch....

KOMMENTARE
Eintopf: Gelbe Erbsen Eintopf

Benutzerbild von hipopotam
   hipopotam
Klasse A ! ! !

Um das Rezept "Eintopf: Gelbe Erbsen Eintopf" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung