Masurischer Sauerbraten, die Sauce ist zum niederknien!!! Das Fleisch muß 4 Tage marinieren!!!

3 Std 30 Min leicht
( 39 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderbraten 1 kg
Buttermilch 1 Liter
Butterschmalz 2 EL
Fleischbrühe, frisch 0,75 Liter
Pimentkörner 6
Pfefferkörner schwarz 6
Wacholderbeeren 6
Lorbeerblätter 2
Saure Sahne 250 ml
Mondamin klassische Mehlschwitze hell etwas

Zubereitung

1.Das Fleisch in eine passende Frischhaltedose legen und mit der Buttermich übergießen. Mindestens 4 Tage abgedeckt und kühlgestellt marinieren, mehrfach wenden.

2.Das Fleisch trocken tupfen. Die Wacholderbeeren flach drücken. In einem Bratentopf (mit Deckel) das Butterschmalz erhitzen und das Fleisch rund herum kräftig anbraten. Die Brühe angießen, Piment, Pfeffer, Wacholder und Lorbeer dazu geben. Den Deckel auf den Topf legen und bei 175°C 2 Stunden schmoren. Dabei nach der ersten Stunde den Braten umdrehen.

3.Nach der Garzeit die Hälfte der sauren Sahne angießen und mit dem Bratensaft verrühren. Das Fleisch bei geschlossenem Deckel weitere 30 - 40 Minuten schmoren bis es weich ist.

4.Den Braten aus dem Topf nehmen, mit Alufolie abdecken und ruhen lassen. Den Bratensaft durch ein Sieb in einen Topf abgießen. Den Bratensaft erhitzen und mit klassischer Mehlschwitze nicht zu fest binden. Die restliche Saure Sahne unterrühren.

5.Dazu gibt es meinen selbst eingekochten Rotkohl (das Glas auf dem Bild) und Knödelchen. Ich kann Euch allen nur einen guten Apetit wünschen. Dieser Sauerbraten ist seit heute mein Lieblingssauerbraten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Masurischer Sauerbraten, die Sauce ist zum niederknien!!! Das Fleisch muß 4 Tage marinieren!!!“

Rezept bewerten:
4,92 von 5 Sternen bei 39 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Masurischer Sauerbraten, die Sauce ist zum niederknien!!! Das Fleisch muß 4 Tage marinieren!!!“