Rehkeule Rezepte

Diese Rezepte empfiehlt die Redaktion

Weitere Rehkeule Rezepte

Rezepte sortiert nach:
Ansicht
ZUTATEN
Rehkeule mit Semmelknödeln und Rosenkohl - Rezept
Rehkeule mit Semmelknödeln und Rosenkohl
26k
9
ZUTATEN
  • Semmelknödel
  • Toastbrot
  • Milch
  • Eier
  • Röstzwiebeln
  • Salz und Pfeffer
  • Rehkeule
  • Speck durchwachsen, in Scheiben
  • Rehkeule
  • Wildfond
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Preiselbeeren /Kronsbeeren
  • Rotwein
  • Speisestärke
  • Pfifferlinge
  • Zwiebeln
  • Butter
  • Rosenkohl
  • Rosenkohl frisch
  • Gemüsebrühe
  • Muskat
  • Schwarzwälder Schinken
  • Rotweinbirnenhälften
  • Williamsbirnen
  • Rotwein
  • Wasser
  • Zimt
  • Zucker
  • Gewürznelken
ZUTATEN
ZUTATEN
  • ***FÜR DIE REHKEULE***
  • Wacholderbeeren
  • Thymian
  • Rosmarin frisch
  • Rehkeule
  • Gin
  • Butterschmalz
  • Suppengmüse fein geschnitten
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Fleur de sel
  • Wildfond
  • Butter
  • Zwiebel
  • etwas Ingwer
  • etwas Kadamon gemahlen
  • Rotwein, kräftig
  • Gin
  • Tomatenmark
  • Zucker
  • **Für den Hokkaido-Kürbis***
  • Hokkaido Kürbis (mittlere Größe)
  • Gemüsebrühe
  • Sahne
  • ***Gnocchis***
  • Das Rezept für meine Gnocchis ist in meinem Kochbuch zu finden.
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Kartoffelterrine
  • Kartoffeln mehlig
  • Eigelb
  • Eier
  • Butterwürfel kalt
  • Muskatnuss
  • Butter
  • Steinpilze und Kürbis
  • Steinpilze
  • Hokkaido-Kürbis
  • Öl
  • Pfeffer
  • Salz
  • Kräuter gehackt
  • Wirsingkohl
  • Wirsingkohl frisch
  • Crème fraîche mit Kräutern
  • Pfeffer
  • Salz
  • Gefüllte Rehkeule und Soße
  • Steinpilze getrocknet
  • Rotwein
  • Räucherspeck durchwachsen
  • Zwiebeln
  • Petersilie
  • Schwein Hackfleisch frisch
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Majoran
  • Trockenpflaumen
  • Rehkeule
  • Frühstücksspeck
  • Eier
  • Wildfond
  • Butter
  • Sahne
ZUTATEN
Rehkeule - Rezept
Rehkeule
00:30
15k
8
ZUTATEN
  • Rehkeule
  • Orange frisch ungespritzt !
  • Wildgewürz ( im KB ) oder gekauft
  • Wildfond
  • Spätburgunder halbtrocken
ZUTATEN
Rehkeule - Rezept
Rehkeule
00:40
20k
13
ZUTATEN
  • Rehkeule ausgelöst
  • Speck
  • Wildgewürz aus meinen KB
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pimentkörner
  • Wachholderbeeren
  • Möhren
  • Zwiebeln
  • Wildfond
  • Rotwein
  • Butter eiskalt
ZUTATEN
Rehkeule - Rezept
Rehkeule
38k
32
ZUTATEN
  • Rehkeule
  • Rotwein
  • Wildfond
  • Suppengemüse
  • Zwiebel
  • Knoblauchzehen
  • Preiselbeerengelee
  • Wacholderbeeren
  • Lorbeerblätter
  • Pfefferkörner
  • Pimentkörner
  • Thymian
  • Crème fraîche
  • Sossenbinder
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Rehkeule
  • Lorbeerblätter
  • Wacholderbeeren
  • Nelken
  • saure Sahne
  • Brühwürfel
  • Schmand
  • Creme fraiche
ZUTATEN
Wildrezept: Salzbraten aus der Rehkeule - Rezept
Wildrezept: Salzbraten aus der Rehkeule
21k
25
ZUTATEN
  • Rehkeule
  • Eier
  • Salz grob, Fett zum Anbraten
  • Gewürzvariante 1
  • Wildgewürz
  • Salz und Pfeffer
  • Salz
  • Wildfond für die Soße
  • Gewürzvariante 2
  • frischer Knoblauch
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Salz, Pfeffer
ZUTATEN
Rehkeule rosa gebraten durch  sanftes Garen - Rezept
Rehkeule rosa gebraten durch sanftes Garen
05:00
62k
37
ZUTATEN
  • Rehkeule entbeint
  • Zwiebel gewürfelt
  • Karotte in Scheiben geschnitten
  • Sellerieknolle gewürfelt
  • Knoblauchzehen
  • Ingwer frisch
  • Orangenschale
  • Lorbeerblätter
  • Pimentkörner
  • Wacholderbeeren
  • Thymian
  • Rotwein
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl
  • Bitterschokolade
  • Tomatenmark
  • Puderzucker
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Rehkeule
  • Schwarzwälder Schinken
  • Trockenfrüchte
  • Pfifferlinge
  • Butterschmalz
  • Salz und Pfeffer
  • Creme/Schmand 20% Fett
  • Marinade
  • Rotwein trocken
  • Zwiebel
  • Pfefferkörner schwarz
  • Lorbeerblätter
  • Wacholderbeeren
  • Gewürznelken
  • Zitronengrasstange
  • Apfelrotkohl
  • Rotkohl (Blaukraut) gegart
  • Schalotten
  • Butterschmalz
  • Apfel
  • Gemüsebrühe
  • Rotwein trocken
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Rehkeule
  • Johannisbeergelee
  • fetter Speck
  • Salz
  • Pfeffer
  • gerebelter Majoran
  • Wildgewürzpulver
  • Pfifferlinge
  • Buttermilch
  • Zwiebel
  • Lorbeerblätter
  • Nelken
  • Wacholderbeeren
  • Wildgewürz
  • Speisestärke
  • Majoran
  • evtl. Soßenbinder
  • geriebene Trockenpilze
  • Salz
  • Pfeffer
  • Senfkörner
  • Sahne nach Bedarf
  • Johannisbeergelee
  • Wildgewürz
  • Kartoffeln für 5 Personen
  • Olivenöl
  • frischer Thymian
  • Brokkoli für 5 Personen
  • Mandelblättchen
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Rehkeule cirka 2 kg
  • gemahlener Koriander
  • Pimentkörner
  • Wacholderbeeren
  • Pfefferkörner
  • Lorbeerblätter
  • Sonneblumenöl
  • Balsamico
  • Rosmarinnadeln
  • Thymian
  • Butter
  • rote Grapefruit
  • Portwein
  • Wurzelgemüse
  • Preiselbeeren
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Rehkeule
  • frischer Speck, nach Geschmack
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl
  • Wurzelgemüse nach Wahl, geputzt und geschnitten
  • Rotwein
  • etwas Gemüsebrühe
  • etwas Speisestärke
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Petersilie
  • Zwiebeln, abgezogen und grob geschnitten
  • saure Sahne
  • Buttermilch
  • Wacholderbeeren
  • Lorbeerblätter
  • Pfefferkörner
  • Pimentkörner
  • Möhren
  • Essig
  • alte Brötchen
  • Eier
  • Mineralwasser
  • Backpulver
  • Mehl
  • Salz
ZUTATEN
Pochierte Rehkeule - Rezept
Pochierte Rehkeule
01:00
3,9k
7
ZUTATEN
  • Rotwein trocken
  • Lorbeer
  • Piment
  • Brühe instant
  • Rehkeule
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sonnenblumenöl
  • Schwein Speck durchwachsen (Frühstücksspeck)
  • Butter
  • Perlzwiebel Konserve abgetropft
ZUTATEN
Fleisch: Rehkeule mit Holundersauce - Rezept
Fleisch: Rehkeule mit Holundersauce
02:00
2,4k
4
ZUTATEN
  • Rehkeule, ausgelöst, Knochen mitnehmen
  • Butterschmalz
  • Wacholderbeeren
  • Zimtstange
  • Gewürznelken, ganz
  • TK-Suppengrün
  • Orange frisch
  • Lebkuchen
  • Wildfond
  • Salz und Pfeffer und frisch ger. Muskatnuss
  • Himbeeressig
  • Holunderbeersaft
  • Rotwein mittel Qualitätswein, ersatzw. Wildfond
  • Speisestärke
ZUTATEN
Wild : Rehkeule - Rezept
Wild : Rehkeule
6k
3
ZUTATEN
  • Rehschlegel mit Knochen, ca. 850g
  • Schalotten
  • Karotten
  • Speckwürfel
  • Knollensellerie gewürfelt
  • Knoblauchzehen
  • Rotwein
  • Hühnerbrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Wacholderbeeren
  • Piment
  • Nelken
  • Essig
  • Lorbeerblätter
  • Rosmarin
  • Salbeiblätter
  • Boskop gewürfelt
  • Für die Soße :
  • Tomatenmark
  • Senf
  • Puderzucker
  • Zwiebel gewürfelt
  • Steinpilze getrocknet/ falls vorhanden frische
  • Sahne
ZUTATEN
Geschmorte Rehkeule - Rezept
Geschmorte Rehkeule
02:30
19k
16
ZUTATEN
  • Rehkeule
  • Butterschmalz
  • Zwiebeln
  • Möhren
  • Apfel Boskop
  • Tomatenmark
  • Rotwein
  • Lorbeerblatt
  • Kräuter der Provence
  • Wildfond
  • Gemüsebrühe
  • Wacholderbeeren
  • Salz, Pfeffer
  • für die Sauce:
  • Champignons
  • Sahne
  • etwas Rotwein bei Bedarf
  • Cayennepfeffer
  • etwas Zitronensaft
  • Preiselbeeren oder Hagebuttenmarmelade
  • Speisestärke bei Bedarf
ZUTATEN
Wildgulasch aus der Rehkeule - Rezept
Wildgulasch aus der Rehkeule
8,7k
9
ZUTATEN
  • Rehkeule
  • Wildgewürz
  • Sojasoße dunkel
  • Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schalotten
Seite:
  • <
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • >

Rehkeule – eine gute Wahl

Sie achten auf eine gesunde Ernährung, wollen aber beim Essen auch auf Genuss nicht verzichten? Ihnen liegen Tierschutz, Umweltschutz und Nachhaltigkeit am Herzen, und trotzdem essen Sie gerne hin und wieder ein schönes Stück Braten? Wenn Sie sich für Rehkeule entscheiden, bleiben Sie all Ihren Prinzipien treu: Rehfleisch ist fettarm, eiweißreich, zart und aromatisch. Und es stammt von Wildtieren, die noch in großen Beständen artgerecht, frei und gesund leben.

Gut zu wissen

Das mäßig durchwachsene, langfaserige Fleisch aus der Rehkeule eignet sich besonders gut zum Schmoren und Braten. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Fleisch keine schwärzlichen Verfärbungen und kein metallisches Schimmern aufweist. Eine frisch gekaufte Rehkeule sollte im Kühlschrank nicht länger als 2 bis 3 Tage liegen, gefroren dagegen hält sie sich durchaus 12 bis 14 Monate frisch. Damit der Braten schön zart und aromatisch wird, sollten Sie das Fleisch zunächst über Nacht in einer Marinade einlegen.