Herbstzeit ist Haselnusszeit: Haselnüsse ernten - Tip

Herbstzeit ist Haselnusszeit: Haselnüsse ernten

Haselnüsse ernten

Haselnüsse ernten

0
1554
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Ob als Backzutat oder als kleiner Snack für zwischendurch: Haselnüsse erfreuen sich zu jeder Jahreszeit großer Beliebtheit. Geerntet werden die gesunden Nussfrüchte vor allem im Herbst. Wer Haselnüsse auch zu jeder anderen Jahreszeit genießen möchte, sollte sie trocknen oder rösten, um sie haltbar zu machen.
Tipps für die Haselnussernte
Je nach Witterung und Region können Haselnüsse zwischen September und Oktober geerntet werden. Reife Nüsse haben dann ihre wohlbekannte braune Farbe angenommen und fallen von selbst vom Strauch. Wer den Ertrag noch etwas steigern möchte, schüttelt einfach am Strauch, damit die Haselnüsse herausfallen. Unreife Nüsse sind zwar essbar, sollten jedoch aussortiert werden, da sie sich schlechter lagern lassen und eher zu Schimmelbildung neigen. Gleiches trifft auch für Haselnüsse zu, deren Schale Risse, Sprünge oder Löcher aufweist. Solche Nüsse sollten am besten sofort geknackt und verspeist werden.
Haselnüsse haltbar machen
Haselnüsse lassen sich leicht haltbar machen, indem man sie trocknet. Dazu breiten Sie die reifen, ungeschälten und unbeschädigten Haselnüsse auf einem Tablett aus oder hängen sie in einem luftdurchlässigen Beutel auf. Lassen Sie die Nüsse nun vier bis sechs Wochen lang trocknen. Wenn die Haselnüsse beim Schütteln im Inneren klackern, sind sie trocken und halten sich mehrere Monate lang. Übrigens können Haselnüsse auch wunderbar geröstet und auf diese Weise haltbar gemacht werden. Dazu kommen die geschälten Haselnüsse für 10 bis 15 Minuten auf einem Backblech bei ca. 150 °C in den Ofen – fertig ist Ihr Haselnusssnack.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Herbstzeit ist Haselnusszeit: Haselnüsse ernten" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.