Wie pflanze ich Bärlauch richtig an? - Tip

Wie pflanze ich Bärlauch richtig an?

Bärlauch pflanzen

Bärlauch pflanzen

0
840
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Um zu verhindern, dass sich der Bärlauch in späteren Jahren nicht ungehindert im Garten ausbreitet, sollte man bereits beim Anpflanzen der noch jungen Pflänzchen eine Rhizomsperre (Kunststoffring) im Boden befestigen.
Mehrere Möglichkeiten
Bärlauch braucht feuchten und humusreichen Boden – aus diesem Grund ist er auch sehr oft im Wald zu finden. Aber auch im Garten, und zwar im Halbschatten, gedeiht er sehr gut. Man kann diese krautige Heil- und Gewürzpflanze, die komplett essbar ist, nicht nur anpflanzen, sondern auch ansäen oder als Zwiebel stecken. Vor allem die Neuanzucht durch Samen ist sehr langwierig. Es kann über zwei Jahre dauern, bis die Samen anfangen zu keimen. Wenn Sie sich für das Stecken von Zwiebeln entscheiden – im Idealfall im März – werden Sie sich bereits ein Jahr später über austreibenden Bärlauch freuen können.
Vorsicht: Verwechslungsgefahr!
Besondere Vorsicht ist geboten, wenn Sie in Ihrem Garten auch Maiglöckchen angepflanzt haben. Diese schönen, aber leider auch sehr giftigen Pflanzen, sehen mit ihren Blättern denen des Bärlauchs sehr ähnlich. Aber bereits an der Blüte, die zwar bei beiden Pflanzen weiß ist, kann man den Unterschied deutlich erkennen. Außerdem duftet der schmackhafte Bärlauch auch ganz wunderbar nach Knoblauch. Wer aber auf Nummer sicher gehen möchte, pflanzt am besten erst gar keine Maiglöckchen an. Wenn Sie also ein paar Punkte beim Anpflanzen dieser krautigen Pflanze beachten, kann sie schon in der nächsten Bärlauch-Saison Ihre Saucen, Salate und Dips verfeinern.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Wie pflanze ich Bärlauch richtig an?" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.