Selbstgemachte Helfer für die Küche – Topflappen häkeln - Tip

Selbstgemachte Helfer für die Küche – Topflappen häkeln

Schritt für Schritt zum Topflappen

Schritt für Schritt zum Topflappen

0
1789
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Topflappen sind ein wichtiges Utensil in jeder Küche. Denn heiße Töpfe, Pfannen und Backbleche sollten lieber nur mit einem dicken Schutz angefasst werden, damit Sie sich die Finger nicht verbrennen. Wenn Ihnen die Topflappen, die es im Handel gibt, nicht gefallen, häkeln Sie die kleinen Helfer doch einfach selbst. Topflappen häkeln ist einfacher als Sie denken und macht auch noch Spaß. Wenn Sie die Anfängermodelle gemeistert haben, können Sie später auch Motivtopflappen häkeln, die sich sehr schön zur Zierde oder als Geschenk eignen. Zuerst einmal brauchen Sie für die Topflappen ein hitzebeständiges Garn. Baumwolle ist ideal dafür, um Topflappen zu häkeln.

Vermeiden Sie Wolle aus Kunstfasern, da diese Topflappen viel zu schnell die Hitze weitergeben. Topflappengarn bekommen Sie in jedem Handarbeitsgeschäft und zuweilen sogar in Supermärkten. Nun brauchen Sie nur noch eine passende Häkelnadel und Sie können loslegen.Am einfachsten sind quadratische Topflappen, die auch Anfängern gelingen. Dazu müssen Sie lediglich Luftmaschen und feste Maschen häkeln können. Die festen Maschen ergeben ein dichtes Gewebe, sodass die Hitze nicht so einfach durchdringen kann. Wenn mit doppeltem Faden gehäkelt wird, werden die Topflappen noch dichter. Ideal ist eine Breite von 20 cm für die ersten Topflappen. Schlagen Sie so viele Luftmaschen an, bis die Luftmaschenkette die gewünschte Breite erreicht hat.

Nun wird die erste Reihe feste Maschen in die Luftmaschen gehäkelt. Am Ende der Reihe eine Wendeluftmasche häkeln, die Arbeit wenden und weiter geht es. Die Wendeluftmasche wird nie mitgezählt und auch nicht behäkelt. Diese Schritte werden einfach wiederholt, bis der Topflappen quadratisch ist. Nun noch einen Aufhänger anhäkeln und schon ist der Topflappen fertig. Für Muster im Topflappen empfiehlt sich Multicolorgarn, welches einen eigenen Farbverlauf hat. So brauchen Sie nicht die Farben zu wechseln und haben trotzdem schöne bunte Topflappen.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Selbstgemachte Helfer für die Küche – Topflappen häkeln" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.