Ernährung in der Schwangerschaft: Diese Lebensmittel können ihrem Kind schaden - Tip

Ernährung in der Schwangerschaft: Diese Lebensmittel können ihrem Kind schaden

Welche Nahrungsmittel sollten vermieden werden in der Schwangerschaft?

Welche Nahrungsmittel sollten vermieden werden in der Schwangerschaft?

0
208
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Antwort auf eine Frage von Cosima am 13.01.2009 im kochbar-Forum

Liebe Cosima,

in der Schwangerschaft können zwei bestimmte Infektionen (Toxoplasmose und Listeriose) dem Baby schaden. Diese Erkrankungen sind für die Mutter relativ unproblematisch, beim ungeborenen können sie jedoch Schäden verursachen. Beide Erkrankungen sind durch Nahrung übertragbar. Aus diesem Grund sollten Schwangere bestimmte Lebensmittel meiden, und bei der Speisenzubereitung auf sorgfältige Küchenhygiene achten.

Mit folgenden Tipps schützen Sie sich und Ihr Baby vor diesen Erkrankungen.Verzichten Sie auf diese Lebensmittel:

- rohes oder halbdurchgegartes Fleisch
- Lebensmittel aus rohem Fleisch (Mett, Tatar, Carpaccio)
- Wurstsorten aus gepöckeltem rohem Fleisch (Lachsschinken, Serrano-Schinken)
- rohe Milch
- Käse mit der Beschriftung „aus Rohmilch“ (Brie, Camembert, Roguefort)
- Weichkäse mit Rotschmiere (Limburger, Romadur)
- geräucherter Fisch
- rohe Eier und Speisen, die rohe Eier enthalten (z.B. Tiramisu)
- rohe Fischprodukte (Kaviar, Sushi)Achten Sie bei folgenden Lebensmitteln besonders auf die richtige Küchenhygiene:

- Wurst gut verpackt im Kühlschrank lagern und möglichst innerhalb zwei bis drei Tagen verbrauchen
- Salat, Gemüse und Obst vor dem Verzehr sorgfältig waschen
- Fleisch gut erhitzen (mindestens zwei Minuten eine Kerntemperatur von 70 Grad Celsius einhalten)
- beim Käse immer die Rinde abschneiden, da die Bakterien sich dort besonders gern ansiedeln Man muss in der Schwangerschaft nicht komplett auf Kaffee verzichten. Zwar können große Mengen Koffein dem Ungeborenen schaden, drei Tassen Kaffee pro Tag sind jedoch normalerweise unproblematisch.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße,

Ihre Anja Corvin
KOMMENTARE

Um den Tipp "Ernährung in der Schwangerschaft: Diese Lebensmittel können ihrem Kind schaden" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.