Chili - Was bewirkt es im Körper? - Tip

Chili - Was bewirkt es im Körper?

Kann Chili bzw. Scharfes süchtig machen?

Kann Chili bzw. Scharfes süchtig machen?

0
10267
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Antwort auf eine Frage von MarthaMcFly am 06.01.2009 im kochbar-Forum

Liebe MarthaMcFly,

für den scharfen Geschmack ist Capsaicin verantwortlich. Das ist ein Scharfstoff, der in Peperoni und Chili enthalten ist. In kleinen Dosen kann Capsaicin die Verdauung fördern. Werden jedoch über einen längeren Zeitraum große Mengen davon verzehrt, kann es zu einer Entzündung der Magenschleimhaut sowie zu Nieren- und Leberschädigung führen.

Die Schärfe, die wir beim Genuss von Chili empfinden, kommt dadurch zustande, dass bestimmte Nervenendungen auf der Zunge gereizt werden, die normalerweise auf Hitze reagieren. Je öfter man scharfes isst, desto unempfindlicher werden diesen Nerven. Mit anderen Worten, man gewöhnt sich an die Schärfe und verträgt somit immer schärfere Speisen.

Eine Chilisucht ist jedoch nicht zu befürchten. „Süchtig“ machen kann evtl. die Reaktion des Gehirns auf die Schärfe. Das Gehirn hält nämlich den Scharf-Geschmack für einen starken Schmerz. Der Schmerz wird bekämpft, indem ein Hormon ausgeschüttet wird, der auch als Glückshormon bezeichnet wird. Dabei verspüren wir kurzfristig ein Glücksgefühl, wenn der Schmerz nachlässt. Das ist jedoch völlig ungefährlich. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße,

Ihre Anja Corvin
KOMMENTARE

Um den Tipp "Chili - Was bewirkt es im Körper?" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.