Suche nach: „Cantuccini Rezepte“

Lade...
Beim Laden der Rezepte ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Es konnten keine weiteren Rezepte gefunden werden.

Cantuccini wie aus Italien

Zu einem köstlichen Espresso serviert man in Italien gerne ein kleines Gebäck. Die Italiener bevorzugen zu einem starken Kaffee Cantuccini, die sie hineintunken. Cantuccini sind also ein klassisches italienisches Gebäck. Außen sind die Cantuccini sehr fest und innen knusprig und locker. Das liegt an der länglich geschnittenen Form der Cantuccini, die für längere Zeit im Ofen backen. Den besonderen Pfiff verleihen geschälte Mandeln, die in den Teig geknetet werden. Cantuccini kennt der Italiener auch unter dem Namen „Biscotti di Prato“, da sie aus der Provinz Prato nahe Florenz stammen.

Cantuccini selber backen

Wenn Sie Cantuccini nicht im Supermarkt kaufen möchten, können Sie das kleine Gebäck ganz leicht Zuhause nachbacken. Dafür benötigen Sie nur wenige Zutaten, die in vielen Haushalten vorrätig sind. Der klassische Rührteig besteht aus Butter, Mehl, Zucker, Backpulver und Eiern, der mit ganzen Mandeln verfeinert wird. Typisch ist auch die längliche Form der Cantuccini. Diese erreichen Sie ganz einfach, indem Sie den Teig zu kleinen Laiben formen und dünn aufschneiden. Die knusprigen Plätzchen reichen Sie entweder zum Espresso nach dem Essen oder als kleine Knabberei zum Nachmittagskaffee.