Gänsebrust Rezepte

Diese Rezepte empfiehlt die Redaktion

Weitere Gänsebrust Rezepte

Rezepte sortiert nach:
Lackierte Gänsebrust - Rezept
Gänsebrust - Rezept
2:34 Std
(46)
Gänsebrust - Rezept - Bild Nr. 2
1:20 Std
(8)
Fisch richtig braten - Tip
Fisch richtig braten
Tipp
Gänsebrust mit Rotkohl ... - Rezept - Bild Nr. 1215
Hauptgericht - Gänsebrust - Rezept
Keine Fettspritzer Beim Braten
Tipp
ZUTATEN
  • Gänsebrust mit Knochen
  • Salz und Pfeffer
  • Rotkohl frisch
  • Zwiebel
  • Apfel
  • kandierten Orangen
  • Salz und Pfeffer
  • Kräuter der Provence
  • Majoran getrocknet
  • Rotwein
  • Zimt
  • Geflügelgewürz
  • Rosmarinzweige
  • Thymianzweige
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Gänsebrust mit Knochen ca 1 Kilo
  • Zwiebeln
  • Apfel
  • Zimtstange
  • Salz und Pfeffer
  • Gänsefond
  • Beifuß
  • Honig
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Gänsebrust
  • rotbackige Äpfel
  • Zwiebel frisch
  • Fleischbrühe von Hühnerklein
  • SalzPfeffer adMühle
  • Stärkemehl z Binden
  • Cognac
  • Zucker fein
  • Laugen Brezen
  • Laugenstanen
  • Ei geschlagen
  • Heiße Milch
  • fetten Speck
  • Zwiebel frisch gegart
  • Butter
  • Lauch fein gewürfelt
  • Petersilie gehackt
  • Salz, Pfeffer, Muskat adM
  • Semmelbrösel
  • Filda Krautkopf Spitzkohl
  • Zwiebel fein gehackt
  • schwarzer Speck gewürfelt
  • milden Essig Ressi-Essig
  • Neutrales Öl
  • Zucker extrafein
  • Petersilie gehackt
  • Kümmelpulver
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Walnusskerne
  • Eichblattsalat
  • Lauchzwiebel frisch
  • Mango reif
  • Orangensaft
  • Honig
  • Obstessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  • Gänsebrust geräuchert
  • Rosenkohl
  • Wasser
  • Hühnerbrühe instant
  • Schlagsahne
  • Zucker
  • Curry
  • Muskatnuss
  • Salz
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Gänsebrustfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rosmarin frisch
  • Schalotten
  • Portwein rot
  • Rotwein
  • Zucker
  • Gewürznelken
  • Zimtstangen
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Balsamico
  • Semmeln vom Vortag
  • Schinkenspeckwürfeln
  • Zwiebel
  • Steinpilze
  • Eier
  • Sahne
  • Milch
  • Mehl
  • Petersilie fein geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss frisch gerieben
  • Rotkraut
  • Zwiebel
  • Rotwein
  • Essig
  • Schmalz
  • Orange - Saft
  • Ingwer frisch
  • Rotwein
  • Portwein
  • Schalotte
  • Balsamico
  • Butter eiskalt
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Zwiebeln
  • Karotten
  • Apfel
  • Zimtstange
  • Gewürznelken
  • Apfelsaft
  • Gänsebrust mit Haut und Knochen, ca 1,2 kg
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Zimtpulver
  • Nelkenpulver
  • Ahornsirup
  • Geflügelfond
  • Majoran, gehackt
  • Rosenkohl
  • Salzwasser
  • Zwiebel
  • Butter
  • Gemüsebrühe-Pulver
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Gänsebrust am Knochen
  • Knobi
  • Tomate
  • Weisswein
  • Bio-Gemüsebrühe
  • Gänsefond
  • Majoran, Thymian, Salz und Pfeffer
  • Creme fraiche
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Gänsebrüstchen
  • Thymian frisch
  • Rosmarin frisch
  • Gewürzmischung aus
  • Beifuß, Majoran,ThymianSalzPfeffer, Paprika, Sesam
  • Schalotten frisch
  • Salzwasser zum pinseln
  • Für die Sosse
  • Geflügelfond
  • Kochlebkuchen
  • Rotwein
  • Portwein weiß
  • Aceto Balsamico
  • Lebkuchengewürz
  • Cointreau
Zum Rezept
ZUTATEN
  • Spitzkohl
  • Salz, Pfeffer, gemahlener Kreuzkümmel
  • Apfel-Balsam-Essig
  • Olivenöl
  • Basmatireis
  • Gänsebrüste a ca 400 g
  • Granatäpfel
  • Schalotten
  • Geflügel- oder Gänsefond
  • Speisestärke
  • Pistazienkerne
Zum Rezept
Seite:
  • <
  • 1
  • 2
  • 3
  • 6
  • 7
  • >

Gänsebrust: eine winterliche Delikatesse

Gänsebrust finden Sie besonders häufig im Spätherbst und Winter in den Angeboten der Lebensmittelläden oder auf dem Markt. Dieses Geflügelfleisch ist eine Delikatesse und wird in dieser Zeit sowohl frisch als auch geräuchert angeboten. Das frische Gänsefleisch eignet sich besonders gut zur Zubereitung von festlichen Mahlzeiten. Die im Herbst und Winter auch häufig zu findende geräucherte Gänsebrust wiederum ist eine wunderbare Zutat für festliche kalte Platten, zum Beispiel zu Weihnachten oder Silvester.

Gänsebrust passt zu vielen Beilagen

Wenn Sie Gänsebrust an den Feiertagen servieren möchten, sollten Sie das Fleisch am besten im Backofen zubereiten. Dann wird die Gänsebrust wunderbar zart. Geschmacklich kann das Ergebnis ganz unterschiedlich ausfallen, denn Sie bestimmen durch die verwendeten Zutaten das Aroma. Aus dem Bratensud lassen sich nach dem Backen herrliche Saucen herstellen. An Beilagen können Sie zu Gänsebrust sehr gut Knödel, aber auch Kartoffeln oder Rösti und Kroketten anbieten. Wintergemüse wie Rotkohl, Rosenkohl oder Sauerkraut passen ebenfalls gut.
Empfehlung