Variationen von Sushi – Lachs und Tunfisch Nigris, Surimi und Hosomaki

2 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Nigris (8 Stück): etwas
Sushi-Reis 200 gr.
Reisessig 8 EL
Zucker 3 EL
Sojasoße 1 EL
Lachs frisch 100 gr.
Thunfisch 100 gr.
Wasabipaste 1 Msp
Hosomaki (Sushi 2 Rollen): etwas
Sushi-Reis 200 gr.
Avocado 0,5 Stk.
Reisessig 1 EL
Surimi 100 gr.
Lollo bianco 1 Blatt
Mayonnaise 1 EL
Noriblatt 1 Stk.
Wasabipaste 1 Msp
Futomaki Sushi (1 dicke Rolle): etwas
Sushi-Reis 200 gr.
Möhren 70 gr.
Zuckerschoten 70 gr.
Morchelnabschnitte 70 gr.
Noriblatt 1 Stk.
Wasabipaste 1 Msp
Minze frisch 1 Bund
Basilikum 1 Bund

Zubereitung

1.Wasabi ist ein japanischer Meerrettich, der nicht nur als scharfer Geschmacksträger gilt sondern auch als "Kleber" für Reis und Belag.

2.Reis-Vorbereitung: Der Reis kann zusammen gekocht werden. Zunächst den Reis in frischem Wasser solange waschen, bis das Wasser klar ist. Gut abtropfen und 12 Minuten quellen lassen, dabei mehrmals umrühren. Anschließend mit ausreichend Wasser aufkochen und bei milder Hitze so lange ziehen lassen, bis das Wasser aufgesogen ist. Alles offen ausdämpfen lassen.

3.Für die Nigris den Reis mit Reisessig, Zucker und Sojasoße gut verrühren und abkühlen lassen. Dabei den Reis immer wieder umschichten, bis er abgekühlt ist. Dies ist sehr gut auf einer glatten Oberfläche zu bewerkstelligen. Dann den Reis bis zur Weiterverarbeitung mit einem feuchten Tuch abdecken, damit der Reis nicht austrocknet.

4.Dann zunächst die Fischfiletscheiben (Lachs, Tunfisch) auf eine einheitliche Größe zuschneiden. Wie groß oder wie klein ein Sushi ist, bleibt jedem selbst überlassen, es sollte aber nicht länger als 7 cm sein. Ein Stück Belag in die linke Hand nehmen und mit etwas Wasabi-Paste bestreichen. Mit der rechten Hand ein Reisklumpen aus der Schüssel nehmen, dessen Größe zu dem Fischfilet passt. Leicht in der Hand etwas zusammenpressen, damit der Reis eine längliche Form hat. Das Reisröllchen auf den Belag legen und mit Mittel- und Zeigefinger der rechten Hand fest andrücken. Dabei sollte der Daumen der linken Hand auch etwas von oben gegen den Reis drücken. Anschließend das Ganze umdrehen und den Belag ebenfalls andrücken. Den Vorgang mehrmals wiederholen, bis das Sushi in Form gebracht ist.

5.Für die Hosomaki den Reis wie oben beschrieben abkühlen lassen. Dann bis zur Weiterverarbeitung mit einem feuchten Tuch abdecken, damit der Reis nicht austrocknet.

6.In der Zwischenzeit die Avocado schälen, halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch in schmale Streifen schneiden, mit dem Reisessig beträufeln. Das Krebsfleisch waschen, trockentupfen und in schmale Streifen schneiden. Das Salatblatt waschen, trocknen und die Mayonnaise bereitstellen. Die halben Noriblätter leicht anrösten.

7.Bei den Rollen jeweils wie folgt vorgehen: Die Noriblatthälfte auf eine Bambusrollmatte legen, sodass die breite Blattseite zu Ihnen zeigt. Anschließend 100 g Reis darauf verteilen. Mit Wasabi Paste bestreichen. Die erste Rolle mit Avocadostreifen belegen. Die andere Rolle mit Surimi, Salatblatt und Mayonnaise zubereiten. Die Rollen formen und anschließend mit einem scharfen Messer in vier Teile schneiden.

8.Für die Futomaki den Reis wie oben beschrieben abkühlen lassen. Dann bis zur Weiterverarbeitung mit einem feuchten Tuch abdecken, damit der Reis nicht austrocknet.

9.In der Zwischenzeit die Möhren und die Zuckerschoten schälen, waschen und blanchieren. Morcheln waschen und in Streifen schneiden. Noriblatt rösten und den Reis so auf dem Blatt verteilen, dass an der Unterkante ein Rand von ca. 3 cm bleibt. Den Reis mit Wasabi-Paste bestreichen. Die Zutaten mittig auf dem Reis verteilen, zuerst die Zuckerschoten, darauf die Möhren, darüber die Pilze. Mit Minze und Basilikum bedecken. Das Ganze nun mit Hilfe der Matte mit gleichmäßigem Druck aufrollen. Dabei darauf achten, dass die Matte nicht mitgerollt wird. Die Rolle anschließend in vier Teile teilen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Variationen von Sushi – Lachs und Tunfisch Nigris, Surimi und Hosomaki“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Variationen von Sushi – Lachs und Tunfisch Nigris, Surimi und Hosomaki“