Sushi Variationen

Rezept: Sushi Variationen
Maki, Ura-Maki / California Roll & Nigiri
7
Maki, Ura-Maki / California Roll & Nigiri
02:00
8
5106
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Reis
750 Gramm
Sushi-Reis
9 EL
Reisessig
3 EL
Zucker
3 TL
Salz
Maki
125 Gramm
Thunfischfilet Sushi-Qualität
2 TL
Mayonnaise
1 TL
Sesamöl
1 TL
Reisessig
Ura-maki / California Roll
3 EL
Sesam
0,5
Avocado
0,5
Salatgurke
150 Gramm
Lachsfilet Sushi-Qualität
2 TL
Mayonnaise
1 TL
Sojasoße
Nigiri
150 Gramm
Lachsfilet Sushi-Qualität
100 Gramm
Thunfischfilet Sushi-Qualität
Sonstiges
Wasabipaste
Sojasoße
Ingwer eingelegt
4
Noriblatt
Bambusmatte
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
09.02.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1155 (276)
Eiweiß
10,0 g
Kohlenhydrate
38,7 g
Fett
8,6 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Sushi Variationen

Inside-Out-Roll Black
HAUPTMENÜ Sushi mit Lachs von Kochmamma
Sushi

ZUBEREITUNG
Sushi Variationen

Reis
1
Den Reis in einem Sieb unter fließendem Wasser waschen, bis das Wasser nicht mehr trüb ist. Anschließend den Reis mit 1,2 Liter Wasser in einem Topf aufkochen lassen und bei niedriger Temperatur ca. 15 Minuten weitergaren lassen (oft umrühren und gegebenenfalls noch etwas Wasser hinzufügen).
2
Wenn der Reis gar ist den Topf von der Platte nehmen und ihn mit einem Küchentuch abgedeckt weitere 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit den Reisessig mit dem Zucker und dem Salz in einem kleinen Topf erwärmen, bis sich Zucker und Salz vollständig gelöst haben.
3
Den Reis in eine große Schüssel geben und mit einem Holzkochlöffel von oben nach unten und von rechts nach links Furchen ziehen. In diese Lücken dann mit einem Teelöffel das Reisessig-Zucker-Gemisch geben. TIP: beim weiteren Verarbeiten eine Schüssel mit Wasser und einem Schuss Reisessig bereitstellen. Darin dann die Finger eintauchen, damit der Reis nicht an den Händen kleben bleibt.
Maki-Sushi
4
Den Thunfisch waschen, trockentupfen und in 1cm breite Streifen schneiden. In einer flachen Schüssel die Mayonnaise mit dem Sesamöl und dem Reisessig vermischen und darin die Thunfischstreifen wenden und 5 Minuten ziehen lassen. 2 Noriblätter halbieren.
5
Auf eine Bambusmatte ein Noriblatt (mit der glatten Seite nach unten) legen und mit Reis belegen (An dem oberen und unteren Rand ca. 1-2 cm frei lassen). in der Mitte eine Kuhle formen und diese mit etwas Wasabipaste bestreichen (Bild ). Anschließend die Thunfischstreifen hineinlegen (eventuell noch etwas Avocado oder Gurke). Jetzt mit Hilfe der Bambusmatte eine Rolle formen und alles gut andrücken. Ein scharfes Messer mit Essigwasser bestreichen und die Rolle in 6 gleich große Stücke schneiden. TIP: dieses Video zeigt das Formen sehr gut: http://www.youtube.com/watch?v=K729GqTf2pk
Ura-Maki / California Roll
6
Den Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Den Lachs waschen, trockentupfen und in 1cm breite Stücke schneiden. Die Avocado und die Gurke schälen und in 1/2cm breite Streifen schneiden. 2 Bambusmatten mit Frischhaltefolie belegen. 2 Noriblätter halbieren. Die Mayonnaise mit der Sojasoße mischen.
7
Auf eine Bambusmatte ein Noriblatt (mit der glatten Seite nach unten) legen und etwas Reis darauf verteilen. Dabei oben und unten jeweils einen Rand von ca. 1-2 cm fei lassen. Jetzt die zweite Matte darauflegen und das ganze wenden. Die obere Matte abnehmen; das Noriblatt liegt jetzt oben.
8
Die untere Hälfte des Noriblatts mit der Mayonnaise-Sojasoße-Mischung bestreichen. Den Lachs darauflegen und jeweils oben und unten Avocado und Gurke legen. Mit Hilfe der Bambusmatte eine feste Rolle formen.
9
Auf einem flachen Teller den Sesam streuen und die Sushirolle darin wälzen. Ein scharfes Messer mit Essigwasser bestreichen und die Rolle in 8 gleich große Stücke schneiden.
Nigiri
10
Den Lachs und den Thunfisch waschen, trockentupfen, in dünne Scheiben schneiden und dünn mit Wasabipaste bestreichen. Den Reis in längliche Klößchen formen und jeweils eine Scheibe Fisch darauflegen.
Dip
11
Um den Geschmack des Sushis zu verstärken, kann man auf seinem Teller Sojasoße mit Wasabipaste mischen und darin das Sushi tunken. Dazu passt außerdem eingelegter Ingwer sehr gut.

KOMMENTARE
Sushi Variationen

Benutzerbild von Kissenklauerin
   Kissenklauerin
Sieht super aus. Ich liebe Sushi überalles, könnte es jeden Tag essen. Ich mach noch einen Schuß Sake in Reis, dann bekommt er einen feinen Geschmack. 5*
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Ich gebe zu, ich bin nicht der Freund von diesen Teilen, bewundere aber deine Fingerfertigkeit und die Zubereitung. Hut ab. ;-)))))
Benutzerbild von Backidee
   Backidee
Das sieht aber sehr sehr sehr lecker, gut und frisch aus. LG die Backidee
Benutzerbild von Kluger
   Kluger
wooow sieht das gut aus und schmeckt sicher auch so 5* LG Christa
Benutzerbild von Test00
   Test00
Die schmecken gut. Habe ich schon gegessen und auch mal probiert selber zu machen. Ist mir aber zu viel Arbeit. Deine Varationen sind perfekt. Besser kann man sie nicht machen. LG. Dieter

Um das Rezept "Sushi Variationen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung