Hühnerbrust ala Da-Chien

50 Min mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Hühnerbrust, ohne Haut und Knochen 300 g
Sonnenblumenöl 6 EL
Für die Marinade:
Knoblauchzehen, frisch 3 mittelgrosse
Chili, grün, frisch oder TK 1 kleine
Austernsauce 2 EL
Sojasauce, light 2 EL
Springrollsauce, China 2 EL
Für das Gemüse:
Zwiebelchen, rot 4 kleine
Knoblauchzehen, frisch 3 mittelgrosse
Ingwerscheiben, frisch oder TK 15 g
Chili lockig, rot, frisch oder TK, (s. Anhang) 1 langer
Ananasstücke, aus der Dose 80 g
Peperoni, rot, lang, mild 2
Paprika, grün, frisch 0,5 mittelgrosse
Cayote 80 g
Bambussprossen, ganze Stücke 60 g
Gurkenstücke ala Hongkong, aus dem Glas, (s. Anhang) 40 g
Tomaten mittelgrossE
Für die Sauce:
Knoblauchzehen, frisch, gepresst 2 mittelgrosse
Rest der Marinade etwas
Tauco manis, (süße, fermentierte Sojabohnen in brauner Sauce) 2 EL
Austernsauce 1 EL
Orangensaft 80 g
Tapiokamehl 1 TL (gestrichen)
Reiswein, dunkel, (Arak Masak, z.B. Shuang Lung) 2 EL
Zum Garnieren:
Erdnüsse, blanchiert, geröstet und gesalzen etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
224 (54)
Eiweiß
4,9 g
Kohlenhydrate
6,4 g
Fett
0,8 g

Zubereitung

Vorbereitung:
40 Min
Garzeit:
10 Min
Gesamtzeit:
50 Min

Hühnerfleisch-Prozessing:

1.Das angetaute oder angefrorene frische Hühnerbrust in 30 x 8 x 8 mm große Streifen schneiden. Die Zutaten für die Marinade mischen und das Hühnerfleisch darin marinieren. 2 bis 3 Tage im Kühlschrank einwirken lassen, dabei hin und wieder durchmischen. Danach abseihen und gut abtropfen lassen. Den Marinadenrest für die Sauce verwenden.

Das Gemüse:

2.Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen, kleinere längs halbieren, größere dritteln. Den frischen Ingwer waschen, schälen, in dünne Scheiben schneiden und diese zu Stückchen zerhacken. TK-Ware abwiegen und auftauen. Den Chili quer in dünne Scheiben schneiden, die Körner belassen und den Stiel verwerfen. Die Ananasstücke gut abgetropft abwiegen. Bei den gewaschenen Peperoni die Stiele entfernen, diagonal in ca. 1 cm breite Stücke schneiden und die Körner belassen.

3.Die gewaschene Paprika längs halbieren und eine Hälfte längs halbieren. Stiel, die Körner und die weißen Scheidewände entfernen. Die Viertel längs in ca. 6 mm breite Streifen schneiden. Die gewaschene Cayote schälen, halbieren und bei einer Hälfte den Kern und die weiße Kernumgebung entfernen. Diese Hälfte längs halbieren und quer in ca. 6 mm dicke Scheiben schneiden und 5 Minuten blanchieren.

4.Die ganzen Bambussprossen längshalbieren und quer in ca. 6 mm dicke Scheiben schneiden. Die Gurkenstücke aus dem Glas nehmen und gut abtropfen lassen. Die Tomaten waschen, die Stiele entfernen, häuten, vierteln, den grün-weißen Stielansatz und die Körner entfernen. Die Viertel längs in ca. 6 mm breite Streifen schneiden.

Die Sauce:

5.Die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und mit einer Knoblauchpresse auspressen. Das Tapiokamehl im Reiswein auflösen. Alle Zutaten mischen und bereithalten. Vor dem Verwenden kurz aufrühren.

Hühnerfleisch pfannenrühren:

6.Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte man die Hühnerstreifen so kurz wie möglich braten. Dazu 2 langstielige Rührlöffel benutzen (Spritzgefahr!). 4 EL vom Sonnenblumenöl im Wok bis zum Rauchpunkt (220 Grad) erhitzen, dabei schwenken, damit auch der Rand benetzt wird. Die Hühnerstreifen zugeben und kräftig pfannenrühren, maximal 60 Sekunden!! Hitze zurückschalten und die Hühnerstreifen mit einem Schaumlöffel entnehmen und bereithalten.

Gemüse pfannenrühren:

7.Das restliche Sonnenblumenöl in den Wok geben und stark erhitzen. Die Zutaten von Zwiebelchen bis Ananas zugeben und pfannenrühren bis die Zwiebeln gut glasig sind. Die restlichen Zutaten bis auf die Tomaten zugeben und 3 Minuten pfannenrühren. Mit der Sauce ablöschen, die Tomaten zugeben und kurz mischen.

Servieren:

8.Den Wok vom Herd nehmen, die Hühnerstreifen untermischen und sofort auf die vorgewärmte Servierschale geben, servieren und als Beilage zu Reis oder Nudeln servieren.

Anhang:

9.Gurkenstücke ala Hongkong siehe: Würzige Gurkenstücke à la Hongkong 1

Auch lecker

Kommentare zu „Hühnerbrust ala Da-Chien“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hühnerbrust ala Da-Chien“