Pfannenpizza Quadro Stagione ala Francesca

Rezept: Pfannenpizza Quadro Stagione ala Francesca
Eine Pizza der 4 Jahreszeiten mit Tomaten, Pilzen, Auberginen und Frühlingszwiebeln. Rezept aus der Toscana, Italien.
3
Eine Pizza der 4 Jahreszeiten mit Tomaten, Pilzen, Auberginen und Frühlingszwiebeln. Rezept aus der Toscana, Italien.
00:50
1
313
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Für den Boden:
100 g
Weizenmehl Typ 550
75 g
Wasser, lauwarm
1 TL (gestrichen)
Pilzbouillon
1 TL
Zucker, fein, weiß
5 g
Trockenhefe
Für die Tomatenpaste:
2 mittelgrosse
Tomaten
1
Peperoni, rot, lang, mittelscharf
4 kleine
Zwiebelchen, rot
4 mittelgrosse
Knoblauchzehen, frisch
1 TL (gestrichen)
Salz
4 EL
Tomatenmark
1 EL
Kräutermix, Italien
1 EL
Oregano
1 TL
Salbeipulver
1 TL (gestrichen)
Pfeffer, schwarz, frisch aus der Mühle
1 Prise
Muskatnuss, frisch gerieben
2 EL
Olivenöl, kalt gepresst
Für den Belag:
4 mittelgrosse
Tomaten
4 kleine
Zwiebelchen, rot
2 mittelgrosse
Knoblauchzehen, frisch
150 g
Pecorino, ersatzweise Bergkäse, mittelalt, grob geraspelt
1 kleiner
Zucchino, schlank
1 kleine
Aubergine, violett
1 EL
Weizenmehl
1 kleine
Frühlingszwiebel, frisch
8
Shimeji-Pilze, braunkappig
160 g
Schneepilze, ersatzweise Shimeji-Pilze, weißkappig
2 EL
Butter, gesalzen
3 EL
Weißwein, halbtrocken
40 g
Emmentaler, nussig, in Scheiben
Außerdem:
Mehl, Typ 405, für die Arbeitsfläche
2 EL
Sonnenblumenöl
4 EL
Margarine
Zum Garnieren:
2 EL
Olivenöl, kalt gepresst
2 EL (gestrichen)
Thymian, getrocknet und gerebelt
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
19.04.2022
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Pfannenpizza Quadro Stagione ala Francesca

ZUBEREITUNG
Pfannenpizza Quadro Stagione ala Francesca

Vorwort:
1
Der Pizzateig braucht seine Zeit. Planen sie für diese festliche Pizza 1 bis 2 Tage Ruhezeit ein. Die frischen Shimeji-Pilze kann man gut ein paar Tage im Kühlschrank bevorraten. Die Auberginenscheiben vorsichtshalber in leichtem Salzwasser, dem ein Spitzer Zitronensaft untergemischt ist, entbittern. Vor Gebrauch gut abtrocknen. Das Rezept ist für eine 25-er Pizza ausgelegt, was einer mittelflachen 32-er Pfanne entspricht.
Teig für den Boden:
2
Alle Zutaten für den Teig mischen und mindestens 12 Minuten zum glatten Teig kneten. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Abermals kräftig durchkneten, einmehlen und in einen großen Plastikschlauch geben. Vor dem Verschließen darauf achten, dass mindestens das 3-fache Volumen, quasi luftleerer Raum, zum Ausdehnen zur Verfügung steht. 2 Tage im Kühlschrank reifen lassen.
In der Zwischenzeit:
3
Für die Sauce die Tomaten waschen, den Stiel entfernen, längs halbieren und den grünen Stielansatz entfernen. Die Hälften längs halbieren und quer dritteln. Die gewaschenen Peperoni quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die Körner belassen, den Stiel verwerfen. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen schälen und als Ganzes verwenden. Alle Zutaten von Tomaten bis Salz in einen Blenderbecher geben und auf höchster Stufe in 1 Minute fein pürieren. Die restlichen Zutaten untermischen und die fertige Sauce luftdicht und kühl bereithalten.
Für den Belag:
4
Bei den gewaschenen Tomaten, den Stiel entfernen, häuten, längs vierteln, den grünen Stielansatz und die Körner entfernen. Die Hälfte der Viertel belassen, die andere Hälfte in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Von einem schlanken Zucchino 5 ca. 5 mm dicke Scheiben abschneiden.
5
Von der gewaschenen Aubergine im schlanken Teil, 5 ca. 8 mm dicke Scheiben, abschneiden. Die getrockneten Scheiben beidseitig einmehlen und in wenig Sonnenblumenöl hellbraun braten. Die gewaschene Frühlingszwiebel in ca. 6 bis 8 mm dicke Röllchen schneiden. Die Pilze vom Substrat und Myzel befreien und quer in ca. 1 cm lange Stücke schneiden. Die Weißen in der Butter braten mit Weißwein ablöschen, mit Salz abschmecken und in der Sauce ein wenig köcheln lassen. Die Braunen belassen.
Teig ausrollen und backen:
6
Den Teig mit einem Faustschlag zusammenfallen lassen. Aus der Verpackung nehmen, 2 Minuten kneten und dann kreisförmig auf 25 cm Durchmesser ausrollen. Die Pfanne mit der Margarine einfetten und den Teig einlegen und 30 Minuten mit Deckel gehen lassen. Den rohen Boden mit einer Gabel mehrfach perforieren.
7
Bei mittlerer Hitze mit Deckel den Pizzaboden einseitig hellbraun braten. Vom Herd nehmen, den Boden zum Wenden herausnehmen. Die restliche Margarine und dann den Boden mit der gebräunten Seite nach oben in Pfanne zurückgeben.
Belegen:
8
Die Tomatenpaste auf dem Boden verteilen. Nicht zu dick auftragen, restliche Paste tieffrieren. Tomatenwürfel, Zwiebelchen und Knoblauch über die Paste streuen. Darüber den Pecorino streuen.
9
Das rechte, untere Viertel (der Herbst) mit den Auberginen und den braunen Pilzen belegen, das linke Viertel (der Sommer)mit den Tomatenviertel. Das linke, obere Viertel mit den Frühlingszwiebeln bestreuen und das letzte Viertel mit den Schneepilzen belegen.
10
Die Emmentalerscheiben in Stücke reißen und über die Pizza verteilen. Bei mittlerer Hitze und mit Deckel auf dem Herd backen bis die Unterseite braun ist.
Servieren:
11
Vom Herd nehmen, garnieren, halbieren, servieren und genießen.
Anmerkung:
12
Das Endbacken ist auf Gasherden ziemlich kritisch. Man muss nach 5 Minuten am Rand umseitig 4 EL Wasser zugeben und dies nach weiteren 5 Minuten wiederholen. Nach weiteren 5 Minuten sollte die Pizza fertig sein.

KOMMENTARE
Pfannenpizza Quadro Stagione ala Francesca

Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
Eine schöne Idee, LG Barbara

Um das Rezept "Pfannenpizza Quadro Stagione ala Francesca" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung

Rezept der Woche

Lauch Cordon Bleu

Lauch Cordon Bleu

Benutzerbild von emari
Rezept von emari
vom 18.05.2022
20 Min
mittel-schwer
günstig
(9)