Salatrad Lukullus

Rezept: Salatrad Lukullus
Eine Wow!-Vorspeise, die in jeder Hinsicht ihren Namen verdient. Rezept aus Rom, Italien.
2
Eine Wow!-Vorspeise, die in jeder Hinsicht ihren Namen verdient. Rezept aus Rom, Italien.
00:45
3
6137
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Für die Auberginen:
1 Liter
Wasser
1,5 EL
Salz
2 TL
Zitronensäure, kristallin
2 kleine
Auberginen, ca. 25 cm lang, dünn
Olivenöl
Für das Gemüse:
0,5 klein
Frisée-Salat
1 klein
Kopf Romana-Salat
5
Tomaten, rot, vollreif
60 g
Ricotta
8 kleine
Zwiebelchen, rot
8
Zuckerschoten blanchiert
4
Oliven, schwarz, entkernt
Für den Teig:
1 EL
Weizenmehl, Typ 405
1
Ei, Größe M
1 Prise
Hühnerbrühe, Kraftbouillon
1 Prise
Pfeffer, schwarz, frisch aus der Mühle
Für das Dressing:
2 EL
Weißweinessig, mild, Italien
1 EL
Aceto Balsamico Tradizionale
4 EL
Tomatensaft
2 EL
Orangensaft
4 Prisen
Salz
4 Prisen
Pfeffer, schwarz, frisch aus der Mühle
4 EL
Olivenöl, extra vergine
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
31.07.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Salatrad Lukullus

Erdbeer-Zucchini-Carpaccio

ZUBEREITUNG
Salatrad Lukullus

Die Aubergine vorbereiten:
1
Die Zutaten für die Salzlake gut mischen. Die Auberginen waschen, an beiden Enden kappen und quer in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.
Die Auberginen baden:
2
In die Salzlake geben, mit einem Teller beschweren und 30 Minuten ziehen lassen. Dabei hin und wieder bewegen. Mit fließendem Wasser gut abbrausen und auf einem frischen Geschirrtuch trocken legen. Mit einem 2. Geschirrtuch abdecken. 15 Minuten trocknen lassen.
3
Das Weizenmehl, das Ei, die Hühnerbrühe, und den Pfeffer in einen Becher geben. Mit dem Zauberstab zu einem glatten, flüssigen Teig verarbeiten. Ca. 1/3 der Auberginen in den Teig geben.
Auberginen braten:
4
Eine mittelgroße Pfanne erhitzen. 1 EL Olivenöl zugeben und heiß werden lassen. Die Auberginen mit Hilfe einer Gabel aus dem Teig holen. Kurz abtropfen lassen und in die Pfanne gleiten lassen. Wenn der untere Rand hellbraun ist, umdrehen und die 2. Seite ebenso braten. Die fertigen Auberginen auf Küchenkrepp abtropfen lassen und bereit halten. Weitermachen bis alle Auberginenscheiben gebraten sind.
Die Blattsalate:
5
Frisée- und Romana-Blätter vom Salatstiel abgetrennt. Gewaschen, trocken geschüttelt und auf einem großen Teller ausgelegt.
Die Tomaten:
6
Die Tomaten waschen und den Stiel entfernen. Den Stielansatz herausschneiden.
7
Alle Tomaten, bis auf eine, längs vierteln und dabei die Samen und Scheidewände entfernen. Die Tomatenviertel in fingernagelgroße Stücke schneiden. Die Stücke in die Romanablätter geben. Den Ricotta vorwiegend in der Mitte und über die Frisée-Teile streuen.
8
Eine Tomate längs bis zu 80% von unten her einschneiden. Mit 4 Schnitten 8 gleiche Segmente erzeugen. Diese etwas nach außen biegen.
9
Die Körner innen entfernen. Das Romanaherz in dieses Gebilde stecken und auf der Tellermitte platzieren.
Die Zwiebelchen:
10
Die Zwiebelchen an beiden Enden kappen, schälen und quer in dünne Ringe schneiden.
11
Die Tomate mit dem Romanaherz in der Mitte platzieren. Die Ziebelscheiben auf der Servierschale platzieren.
Die Zuckerschoten:
12
Die gewaschenen Zuckerschoten an beiden Enden kappen. Dabei die Fäden auf jeder Seite entfernen. Die Zuckerschoten 2 Minuten blanchieren nund im eiskalten Wasser abschrecken.
13
Abseihen und gut abtropfen lassen. Je 1 Schote in die Bereiche zwischen den Romana-Salatblättern legen. Die Oliven quer dritteln und um die zentrale Tomate legen.
Die Auberginen platzieren:
14
Die Auberginen in 2 konzentrischen Kreisen auf dem Salat unterbringen. Die Zutaten zum Dressing mischen. Kurz vor dem Servieren das Dressing über den Salat träufeln.
Zum Garnieren:
15
Mit dem Restteig für die Auberginen einen Pfannenkuchen braten. Eventuell ein Ei und etwas Mehl zugeben, falls zu wenig Teig übrig ist. Den Pfannenkuchen noch warm aufrollen. Die Rolle fixieren und abkühlen lassen. Quer in Schnecken schneiden. Auf dem Salat platzieren. Mit 4 Fäden vom Pfannenkuchen ein Herz um die zentrale Tomate bilden.

KOMMENTARE
Salatrad Lukullus

Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
sehr ansprechend und kreativ angerichtet. So haben nicht nur die Geschmacksnerven, sondern auch die Augen einen wahren Genuß zu verbuchen. Meiner Meinung nach zu Recht das Rezept der Woche geworden. Daumen hoch!! Herzlichen Glückwunsch + glG~Geli~
Benutzerbild von Antareja
   Antareja
Hallo Geli, es schmeckt besser, wie es ausieht, es verbergen sich 8 Geschmacksrichtungen und je nachdem was du dir angelst, hast du ein neues Geschmackserlebnis. Mit dem Dressing muss man deswegen recht geizig sein... Danke fuer den netten Kommentar, die Sternchen und deinen Daumen! L.G. aus Fernost dieter
Benutzerbild von Coly-Bree
   Coly-Bree
Meinen Glückwunsch zum Rezept der Woche! .. Dein Salatrad sieht richtig klasse aus. Das Rezept gefällt mir sehr!
Benutzerbild von Antareja
   Antareja
Vielen Dank Coly-Bree, von der Redaktion bekam ich keine Nachricht... Uebrigens trinken Kolibris nicht an Klatschmohn.... kann aber mit der Erderwaermung noch kommen... Anyway danke, danke danke L.G. aus Fernost dieter
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
na das sieht ja wieder toll aus, davon hätte ich gern probiert, LG Barbara
Benutzerbild von Antareja
   Antareja
Liebe Barbara, in der Jugend habe ich Mitesser immer ausgedrueckt.... aber du bist immer herzlich eingeladen...danke fuer den netten Kommentar und die Sternchen L.G. aus Fernost dieter

Um das Rezept "Salatrad Lukullus" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung