Biskuit: DREI ZUTATEN KUCHEN (Nuss oder Mandel)

45 Min leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Bio - Eier Größe L 5 Stk
geröstete Haselnüsse, gehackt 180 gr.
Zucker, extra fein (für Eigelb) 55 gr.
Zucker, extrafein (für Eiweiß) 35 gr.
Salz 1 Prise
Extrazutat von mir:
Haselnusssirup von Monin 2 EL
Springform 22/24 cm etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
2291 (547)
Eiweiß
12,7 g
Kohlenhydrate
36,9 g
Fett
39,1 g

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
35 Min
Ruhezeit:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std 45 Min

ZUBEREITUNG.

1.Zuerst die gehackten Haselnüsse in einer trockenen Pfanne anrösten. Immer schön in Bewegung halten, damit sie nicht anbrennen. Fertig sind sie, wenn sie leicht Farbe annehmen und anfangen zu duften. Auf ein Stück Backpapier geben und völlig erkalten lassen. Danach mit einer Nussmühle fein reiben. Ich mache mir diese zusätzliche Arbeit, weil angeröstete Nüsse viel mehr an Geschmack haben und frisch gemahlen sie einfach einen lockereren Teig ergeben.

2.Eine 22 oder 24cm Springform nehmen und den Boden mit Backpapier auskleiden. Den Rand bitte nicht fetten. Die beiden Zuckermengen abwiegen. Eier in Eiweiß und Eigelb trennen.

3.Den Backofen auf 175° Ober/Unterhitze vorheizen.

4.Eigelb und 55 gr. Zucker in eine Rührschüssel geben und zu einer sehr hellgelben Masse schaumig aufschlagen. Die Masse sollte sich verdoppeln. Am Schluß habe ich hier noch die 2 EL Haselnussirup kurz unter gerührt. Muss nicht, kitzelt aber den Geschmack der Nüsse nochmals hervor.

5.Eiweiß in eine andere Schüssel geben und mit der Prise Salz leicht schaumig rühren. Von da ab den Zucker während des Aufschlagens langsam dazu rieseln lassen. Das Eiweiß so fest aufschlagen bis es glänzt und einen langen Faden zieht, wenn man die Rührstäbe aus dem Eischnee zieht.

6.Mit einem Teigschaber zuerst die gemahlenen Nüsse in die Eigelbmasse geben und die Masse miteinander verrühren. Dannach den Eischnee behutsam in 2 - 3 Schritten unter die Nussmasse heben. Es sollte so viel eingeschlagene Luft wie möglich im Teig bleiben.

7.Sind keine weißen Nester mehr zu sehen, die gesamte Teigmenge in die vorbereitete Form fließen lassen und glatt streichen. Die Form auf die zweite Schiene von Unten in den vorgeheizten Backofen schieben und in 35 Min abbacken.

8.Zum Ende der Backzeit den Ofen ausschalten, die Tür für 15 Min. einen Spalt öffnen um die heiße Luft entweichen zu lassen. Nach 15 Min. die Form aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Den noch lauwarmen Kuchen mit einem scharfen Messer vom Rand lösen und den Ring entfernen. Kuchen völlig erkalten lassen. Vor dem Servieren noch mit Puderzucker abstauben (wer mag). Schmeckt auch ohne;-))

Hinweis:

9.Dieser Kuchen läßt sich auch mit Mandeln zubereiten. Als Tipp von mir: ich habe dann den Haselnusssirup durch 1 EL Amaretto ersetzt. Schmeckt ebenfalls super. Ich schätze an diesem schnellen Kuchen, dass er auch am nächsten und übernächsten Tag noch locker und fluffig ist und ebenso saftig schmeckt. Zum Nachbacken wärmstens von mir empfohlen ... auch wenn es nur 3 Grundzutate4n sind.

Auch lecker

Kommentare zu „Biskuit: DREI ZUTATEN KUCHEN (Nuss oder Mandel)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Biskuit: DREI ZUTATEN KUCHEN (Nuss oder Mandel)“