"Moneten-Geburtstags-Torte"

1 Std 10 Min leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Teig:
Butter weich 125 g
Zucker 100 g
Vanillezucker 1 Pck.
Ei Gr. L 1 ganzes
Eigelb 1
Schmand 100 g
Mehl Type 550 125 g
Backpulver 10 g
Kakao ungesüßt 40 g
Salz 1 Prise
Milch 5 EL
Schokosplitter/raspel 50 g
Füllung:
Johannisbgeergelee 100 g
Zartbitter-Kuvertüre 150 g
Sahne 150 ml
Guss:
Zartbitter-Kuvertüre 300 g
Kokosöl oder Kakaobutter 1,5 TL
Deko:
Spielgeld (Internet Download) etwas
Rollmarzipan etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1621 (387)
Eiweiß
6,8 g
Kohlenhydrate
44,5 g
Fett
20,2 g

Zubereitung

Vorbereitung:
40 Min
Garzeit:
30 Min
Ruhezeit:
10 Min
Gesamtzeit:
1 Std 20 Min

Vorbereitung:

1.Benötigt wird eine rechteckige Form (hier mit den Maßen 18 x 25 cm, aber eine quadratische und auch kleinere geht auch. Der Kuchen wird dann halt höher.) Die Form am Boden mit Backpapier auslegen. Rand nicht fetten. Damit der Kuchen ohne mittige Wölbung gleichmäßig flach hochbacken kann, eine Thermohülle anfertigen, und zwar: Die 4 Seiten der gewählten Form ausmessen plus 2 cm Zugabe für den "Verschluss". Entsprechend dem ermittelten Maß eine Bahn Alu-Folie abschneiden und diese ihrer Länge nach 1 x zusammenfalten. Dabei sollte die glänzende Seite außen sein. Die neue, schmalere Bahn nun noch einmal der Länge nach zusammenfalten und wieder leicht aufklappen. Dann in der ermittelten Länge (aber jetzt ohne die 2 cm für den Rand) Küchenkrepp abrollen. Diese Papierbahn ebenso 2 x falten, wie die Alu-Folie, sie in kaltes Wasser tauchen, nur ganz leicht ausdrücken und längs in die aufgeklappte Alufolie legen. An den seitlichen Enden muss dann von der Alu-Folie jeweils ein Rand von 1 cm hervorschauen. Dann die Folie wieder zusammenklappen und sie mit der geschlossenen Seite nach unten - beginnend von einer Ecke - fest um die Form legen. Die beiden freiliegenden Ränder de Folie miteinander verschließen und somit die Thermohülle fixieren und dabei gleichzeitig fest anziehen, damit sie gut anliegt. Das kann natürlich auch bei runden Torten-Formen angewandt werden. Hier muss man mit dem Anlegen am Schnappverschluss der Form beginnen. So hat man immer eine Gewähr, dass der Boden in der Mitte nicht höher wird, als am Rand.

Füllung:

2.Kuvertüre etwas zerhacken. Sahne erhitzen, vom Herd nehmen und die Kuvertüre darin unter Rühren auflösen. Die Masse zum Erkalten in den Kühlschrank stellen.

Teig:

3.Ofen auf 190° O/Unterhitze vorheizen. Butter, Zucker und Vanillezucker so lange aufschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Ei und Eigelb verquirlen, nach und nach in die Butter-Masse einrühren und anschließend den Schmand. Mehl, Backpulver, Kakao und Salz vermischen in die Butter-Masse sieben und zusammen mit der Milch zu einem cremigen Teig verrühren. Zum Schluss die Schokosplitter/raspel unterheben, ihn in die vorbereitete Form (siehe oben) füllen und glattstreichen. Auf der 2. Schiene von unten in den Ofen geben. Die Backzeit beträgt 30 Min. Danach den Kuchen bei leicht geöffneter Tür noch 10 Min. darin verweilen lassen.

Deko:

4.Während der Back- und Abkühlzeit des Kuchens das Geld vorbereiten. Dafür kann man sich im Internet sog. Spielgeld herunterladen und ausdrucken. Wer einen Lebensmitteldrucker besitzt, der kann es sich natürlich mit Lebensmittelfarbe auf Esspapier ausdrucken. Da ich keinen besitze, habe ich den Trick mit dem Marzipan angewandt. Dafür eignet sich besonders gut fertiges Roll-Marzipan. Für die Geldstücke habe ich beim Marzipan - entsprechend ihrer Größe - kleine runde Ausstecher benutzt und die ausgeschnitten Münzen leicht aufgeklebt. Die Geldscheine aber direkt auf das Marzipan gelegt und ringsherum ausgeschnitten. Beim Verzehr kann man das Papier dann abziehen und das Marzipan mitessen. Dafür aber das Papier bitte nicht zu fest auf das Marzipan drücken, sonst geht es später nicht ab...;-)))

Füllung und Fertigstellung:

5.Die erkaltete Ganache-Masse aus dem Kühlschrank nehmen und mit den Rührhaken des Handmixers aufschlagen, bis sie nicht mehr dunkel- glänzend und fest, sondern hellbraun und cremig ist. Den abgekühlten Kuchen aus der Form lösen und die Platte 1 x mittig halbieren. Auf die untere Platte zunächst das Johannisbeergelee streichen und darüber bis zum Rand die Ganache. Die 2. Platte drauf setzen und sie mit der flachen Hand leicht andrücken.

6.Für die Kuvertüre in einem Topf Wasser zum Kochen bringen. Die Kuvertüre etwas zerkleinern. Den Topf von der Hitze ziehen, die Hälfte der Kuvertüre in eine Schüssel geben und sie auf den Topf über das heiße Wasser stellen. Wenn sie geschmolzen ist, die 2. Hälfte und das Kokosöl zufügen und unter Rühren auflösen. Den Topf aber nicht mehr auf die Herdplatte stellen. Die Hitze des Wassers reicht aus. Evtl. sogar die Schüssel zwischendurch mal kurz von dem heißen Wasser nehmen und ohne weiterrühren. Sie darf nicht zu heiß werden, aber so klappt es auch mal ohne Thermometer....

7.Den Kuchen dann ringsherum dünn mit der Kuvertüre bestreichen und nach Lust und Laune das Geld anordnen. ..............."richtige Moneten" gab es natürlich auch für das Geburtstagskind.....;-)))))

Auch lecker

Kommentare zu „"Moneten-Geburtstags-Torte"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Moneten-Geburtstags-Torte"“