Lebkuchen-Mousse auf Bratapfelmus

48 Min leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Mousse:
Lebkuchenherzen Vollmilch, klein 150 g
Lewbkuchengewürz 1 TL
Milch 6 EL
Sahne 300 g
Sofortgelatine 45 g
Mascarpone 300 g
Bratapfelmus:
Äpfel 600 g
Wasser 400 ml
Zitrone, Saft 1 große
Zucker 100 g
Zimtstange 1 große
Vanillearoma 1 EL
Rumaroma 1 Röhrchen
Marezipanrohmasse 50 g
Deko:
Lebkuchenherzen etwas
Dekoperlen o.Ä. etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
40 Min
Garzeit:
8 Min
Ruhezeit:
4 Std
Gesamtzeit:
4 Std 48 Min

Tipp vorab:

1.Für die spätere Darreichungsform kann man entweder eine Motiv-Form wählen oder die Mousse einfach in eine Schüssel füllen und dann Nocken abstechen. Ich habe dafür einen Tortenring in Herzform gewählt (ca. 23 cm Durchmesser). Diesen muss man innen etwas mit Butter bestreichen, dann mit einem Streifen Backpapier auskleiden und kann ihn gleich so zum Befüllen auf den Servierteller stellen. Ein runder in der gleichen Größe geht auch. So hat man die Möglichkeit, später die Mousse noch zu dekorieren.

Mousse:

2.Lebkuchenherzen in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. 250 ml der Sahne sehr steif schlagen und die restlichen 50 ml zusammen mit der Milch erhitzen. Damit die Lebkuchenwürfel übergießen, sie darin aufweichen lassen und dann mit dem Stabmixer fein und flüssig pürieren. Wenn die Masse nur noch leicht lauwarm ist, zunächst Lebkuchengewürz und Sofortgelatine und anschließend mit den Rührhaken des Handmixers (oder einem Schneebesen) den Mascarpone einrühren bis eine cremige Masse entstanden ist. Zum Schluss die steife Sahne unterheben, die Mousse in die Form füllen und sie für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Bratapfelmus:

3.Wasser und Zitronensaft in einen Topf gießen. Äpfel waschen, entkernen, mit der Schale in kleine Stücke schneiden und in das Zitronenwasser geben. Zucker und Zimtstange hinzufügen und alles so lange kochen, bis die Apfelstücke weich sind (ca. 8 Min.). Dann durch ein Sieb gießen, den Sud auffangen, die Zimtstange entfernen und die Äpfel mit dem Stabmixer zu einem glatten Mus pürieren. Dabei 125 ml vom Sud wieder hinzugießen. So kann man die Konsistenz besser kontrollieren. Zum Schluss das Rohmarzipan hineinraspeln (weiches kann so hinein), Vanille- und Rumaroma zufügen, alles noch einmal kurz durchpürieren und zum Erkalten in eine Schüssel umfüllen. Wenn keine Kinder mitessen, kann das Rumaroma auch gegen 1 EL echten Rum ausgetauscht werden.

Anrichten:

4.Wenn die Mousse fest geworden ist, den Tortenring lösen, das Papier abziehen und die Ränder ringsherum mit einem Messer etwas glätten. Das Dekorieren kann nach eigener Lust und Laune geschehen. Zum Servieren erst das Bratapfelmus auf den Teller streichen und entweder eine Portion von der "Torten-Mousse" oder 2 - 3 kleine Nocken drauf setzen und mit ein paar Tupfen Sahne dekorieren.

5.Bei dieser Mousse kann man sehr gut eventuelle Lebkuchenreste nach dem Fest verarbeiten und hat dann noch einmal ein "nachweihnachtliches" Dessert...;-)))

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Lebkuchen-Mousse auf Bratapfelmus“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Lebkuchen-Mousse auf Bratapfelmus“