Toastbrot mit Sauerteig

3 Std mittel-schwer
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Sauerteigansatz
Sauerteig Anstellgut 80 gr.
Dinkelvollkornmehl 200 gr.
Vollmilch 3,8% Fett 200 gr.
Honig 1 TL
Autolyseteig
Weizenmehl Type 550 500 gr.
Ruchmehl oder Weizenmehl Type 1050 300 gr.
Hefe frisch 15 gr.
Vollmilch 3,8% Fett 400 gr.
Honig 20 gr.
Hauptteig
Wasser heiß 50 gr.
Salz 18 gr.
Ei 1 Stk.
Butter weich 120 gr.

Zubereitung

Vorbereitung:
2 Std
Garzeit:
1 Std
Ruhezeit:
5 Min
Gesamtzeit:
3 Std 5 Min

Sauerteigansatz

1.Das Dinkelmehl mit der Milch, dem Honig und dem Anstellgut vermischen und zugedeckt 24 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen

Autolyseteig

2.Die beiden Mehlsorten abwiegen. Die Hefe in der Milch verrühren. Den Honig dazu rühren. Das abgewogene Mehl unterarbeiten und den Sauerteigansatz. Mit dem Rührlöffel mischen bis eine homogene Teigmasse entsteht. Eine bis zwei Stunden zugedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen. Die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen damit sie weich wird - aber noch nicht dazu geben. Das Salz im heissen Wasser auflösen und zum abkühlen beiseite stellen.

Hauptteig

3.Nach der Gärzeit die Butter, das Ei und das Wasser mit dem gelösten Salz unter den Autolyseteig mischen. Gut vermengen. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 min kneten.

4.Den Teig abgedeckt bei Raumtemperatur für weitere 3 Stunden oder aber im Kühlschrank für 24 Stunden gehen lassen. Nach der Zeit aus der Schüssel nehmen, wenn es aus dem Kühlschrank kommt für 30 Minuten akklimatisieren. Auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ein längliches Brot formen und in eine Kastenform 35cm geben. Die Backform leicht mit ein wenig Butter fetten. Nochmal 30 - 45 min bei Raumtemperatur gehen lassen.

5.Währenddessen den Backofen auf 225°C vorheizen. Die Backform in den Ofen geben und die Hitze auf 180°C reduzieren. 10 min mit Dampf backen. Ohne Dampf für weitere 45 min. backen.

6.Den Toast aus dem Ofen nehmen und nach kurzem Abkühlen aus der Backform stürzen. Den Toast abkühlen lassen. Er schmeckt auch als helles Brot. Ich schneide ihn in Scheiben und friere sie ein. Die Scheiben kommen dann gefroren in den Toaster. Das klappt wunderbar [ ;-) ].

Anmerkungen

7.Bitte beachten: Die Backform sollte für Sauerteig geeignet sein. Ich habe das unterschätzt. Bei meinem ersten Versuch mit einer älteren Backform hatte ich einen Teil der schwarzen Farbe an der Rinde!! Ich habe mir eine neue geleistet.

8.Der Toast ist oben noch knusprig. Ich mag das so. Wer es weniger will kann es mit Butter bestreichen. Das Brot geht auch als Kastenweissbrot oder Sandwichtoast durch. Den Geschmack fand ich persönlich umwerfend gut.

Meine Quellen:

9.Dinkel - Vollkorn - Toastbrot ; Toastbrot mit Sauerteig und Toastbrot ; ausserdem Stiftung Warentest: Warenkunde Brot S. 25 (Autor: Lutz Geissler). Ich habe mich orientiert und es dann doch anders gemacht :-)))

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Toastbrot mit Sauerteig“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Toastbrot mit Sauerteig“