Heilbutt in Haferflockenpanade

40 Min leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Heilbuttfilet 400 g
Eier (M) 2 Stück
etwas Sahne etwas
abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone etwas
kernige Haferflocken 70 g
Semmelbrösel (am besten mit altbackenen Brötchen hergestellt) 3 EL
doppelgriffiges Mehl (Wiener Grießler) 4 EL
Fett zum Braten etwas
Für den Salat
Kopfsalat oder Römersalat 0,5 Kopf
Radieschen 5 Stück
Balsamico-Essig weiß 4 EL
Olivenöl extra vergine 3 EL
Salz, Zucker etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Garzeit:
25 Min
Gesamtzeit:
40 Min

1.Das Fischfilet waschen und trocken tupfen, salzen und pfeffern. Die Eier mit Sahne und abgeriebener Zitronenschale verschlagen. Die Haferflocken mit den Semmelbröseln vermischen und auf einen Teller geben. Das Fett in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch zuerst im Mehl und dann im verqurilten Ei wenden, die Haferflockenpanade gut andrücken. Den Fisch ins heiße Fett geben und von jeder Seite etwa 3-5 Minuten goldbraun braten. Herausnehmen und auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen.

2.In der Zwischenzeit den Kopfsalat putzen und etwas kleiner zupfen, abbrausen und abtropfen lassen. Die Radieschen putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Balsamico-Essig mit Olivenöl, Salz und Zucker gut verschlagen. Den vorbereiteten Salat und die Radieschen-Scheiben in die Marinade geben und gut vermischen.

3.Das Fischfilet mit Salat auf Tellern anrichten und servieren.

4.Tipp: Wer mag kann statt Salat auch gedünstetes Gemüse, z.B. Zucchini oder Fenchelgemüse kurz anbraten und zum Fisch servieren.

Auch lecker

Kommentare zu „Heilbutt in Haferflockenpanade“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Heilbutt in Haferflockenpanade“