"Sugar-Balls" mit zweierlei Füllung

1 Std 50 Min leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 11 Personen
Weizen Mehl Type 550 780 g
Trockenhefe 11 g
Zucker 100 g
Salz 1,5 TL
Eier Gr. M 5
Joghurt 1,5 % 300 g
Mehl zum Ausrollen etwas
Füllung:
Butter weich bis flüssig 80 g
Zucker braun 12 EL
Zimtzucker 10 EL
Mandeln mt Schale gemahlen 5 EL leicht geh.
Rosinen etwas
Zum Bestreichen:
Eigelb 1
Wasser kalt 1 EL
Hagelzucker etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Garzeit:
50 Min
Ruhezeit:
1 Std
Gesamtzeit:
2 Std 50 Min

Teig:

1.Ofen auf 35° vorwärmen. Mehl, Hefe, Zucker und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Eier einkneten, bis eine trockene Masse entsteht. Dann Joghurt zugeben und alles so lange mit den Knethaken des Handmixers verkneten, bis sich der Teig dabei glatt von der Schüsselwand wegdreht. Die Schüssel verschließen und sie für 1 Std. in den warmen Backofen stellen.

Zubereitung:

2.Butter nur ganz leicht flüssig werden lassen und mit allen anderen Zutaten für die Füllung bereit stellen. Blech und eine Unterlage mit Backfolie oder -papier auslegen. Eigelb mit Wasser verquirlen.

3.Den recht klebrigen Teig auf die gut bemehlte Arbeitsfläche geben und ihn mit einem Teigschaber nur mehrmals in Mehl wenden, bis er nicht mehr klebt. Dabei aber nicht mehr kneten. dann immer 3 Portionen von ca. 40 - 45 g abstechen und sie oval 15 x 8 cm ausrollen.

Füllung 1:

4.Für die ersten 6 Balls die erste Lage dick mit Butter bestreichen und einen Esslöffel braunen Zucker darüber verteilen. Die 2. Lage drauf setzen, sie ebenfalls bestreichen und mit einem EL Zucker bestreuen. Die 3. Lage drauf setzen und anschließend die ovale Teigplatte mit der flachen Hand noch etwas größer plattieren und dabei leicht andrücken. Dann längs bis 1 cm vor der oberen Rundung 2 x einschneiden. Die dabei entstandenen 3 Teigstränge zu einem Zopf flechten (den linken über den mittleren legen, der dann in der Mitte liegt. Dann den rechten wieder über den mittleren legen, der dann die Mitte bildet. Danach wieder links über die Mitte, rechts über die Mitte usw., bis es nicht mehr geht und so der Zopf entstanden ist.) Diesen dann zusammenrollen, auf das Blech setzen und schon 1 x dünn mit dem Eigelb bestreichen. Es passen 6 Rohlinge auf ein Blech, denn sie benötigen einen größeren Abstand, da sie beim Backen noch kräftig aufgehen. Die ersten 6 fertigen Rohlinge noch so lange ruhen lassen, bis de Ofen aufgeheizt ist.

5.Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Kurz vorher die Rohlinge noch einmal mit dem Eigelb bestreichen und das Blech auf der 2. Schiene von unten in den Ofen schieben. Die Backzeit beträgt 20 - 25 Min. Bei meinem Ofen bekommt bei verwendeter Umluft Gebäck immer nur auf einer Seite Farbe, also nehme ich das Blech ca. nach Hälfte der Backzeit kurz heraus, drehe es und schiebe es wieder für die restliche Backzeit hinein. So bekommen die Sugar-Balls ringsherum eine schöne goldbraune Farbe und karamellisieren gleichmäßig.

Füllung 2:

6.Das Ausrollen der 3 Portionen von 45 g in ovaler Form von 15 x 8 cm bleibt gleich. Hier dann aber die erste Lage nach dem Bestreichen mit der Butter mit 1 EL Zimtzucker bestreuen und ein paar Rosinen darauf verteilen. Die 2. Lage nach dem Draufsetzen schon mit der flachen Hand andrücken, bestreichen und einen leicht geh. EL Mandeln darüber verteilen. Die 3. Lage drauf legen, dann wieder den Rohling noch einmal - vor vor - mit der flachen Hand etwas plattieren, einschneiden, flechten, aufrollen und auf das Blech setzen. Abschließend mit dem Eigelb bestreichen, es kurz etwas antrocknen lassen, noch einmal bestreichen und mit dem Hagelzucker bestreuen.

7.Die Backzeit bleibt wie schon bei der ersten Version.

8.Diese Teilchen sind zwar nicht in "Null-Komma-Nix" fabriziert, aber dafür mega lecker ........ tauglich für ein festliches aber auch Alltags-Frühstück oder zum Nachmittagskaffee....

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"Sugar-Balls" mit zweierlei Füllung“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Sugar-Balls" mit zweierlei Füllung“