Stollen-"Konfekt"

leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Weizen Mehl Type 550 250 g
Schmelzflocken 110 g
Backpulver 10 g
Zucker 120 g
Vanillezucker 1 Pck.
Salz 1 Prise
Bittermandel Aroma 4 Tropfen
Rum 2 EL
Kardamom 1 kleine Msp.
Muskatblüte gemahlen 1 kleine Msp.
Eier Gr.M 2
Butter zimmerwarm 120 g
Magerquark 170 g
Korinthen 85 g
Rosinen 170 g
Rum zum Einlegen der Korinthen und Rosinen etwas
Mandeln, blanchiert und gemahlen 100 g
Butter zum späteren Bestreichen 200 g
Puderzucker zum Bestäuben 100 g

Zubereitung

1.Korinthen und Rosinen am Vortag in so viel Rum einlegen, dass sie bedeckt sind. Am Back-Tag durch ein Sieb gießen, gut abtropfen lassen und den Rum-Sud auffangen. Man kann ihn für weiteres Gebäck verwenden.

2.Ofen auf 150° Umluft vorheizen. Bleche mit Backpapier oder -folie auslegen.

3.Mehl, Schmelzflocken, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, und Gewürze in eine größere Schüssel geben und miteinander vermischen. Bittermandelöl, Rum und Eier zugeben und kurz mit den Knethaken des Handmixers krümelig vermengen. Dann die Butter in kleinen Stücken, Quark, Korinthen und Rosinen zufügen und ebenfalls nur so lange einkneten, bis sich alles gut miteinander verbunden hat. Zum Schluss noch die Mandeln kurz einarbeiten, Schüssel abdecken und Teig für 15 Min. ruhen lassen.

4.Anschließend mit 2 Teelöffeln etwa Tischtennisball-große Häufchen mit einem Abstand von 4 cm auf ein Blech setzen. Die Backzeit beträgt auf der 2. Schiene von unten 20 - 25 Min. Sie sollten eine goldbraune Farbe haben. Da die o.a. Zutatenmenge ca. 70 Stück ergibt, empfiehlt es sich, auf 2 (in Größe des Blechs) mit Backpapier ausgelegten Unterlagen schon die restlichen Teig-Portionen zu platzieren, so kann der Backvorgang nahtlos erfolgen.

5.Während des Backens die 200 g Butter (hört sich viel an, ist aber nötig) bei milder Hitze schmelzen lassen und das noch warme Stollen-Gebäck 2 x hintereinander (mit kurzem Abstand) damit bestreichen. Die Butter gut einziehen lassen und anschließend - auch wenigstens 2 x - den Puderzucker drüber sieben, das heißt, nach dem 1.Mal das Gebäck umdrehen, bestäuben, wieder umdrehen und die Oberseite nochmals bestäuben. Alles in einen gut verschließbaren Behälter geben und wenigstens 3 - 4 Wochen durchziehen lassen. Eventuell vor dem Verzehr noch etwas "nachpudern", falls der Puderzucker aufgesogen ist.

6.Ich bin mal gespannt, ob sie bei uns die Zeit des Durchziehens überdauern................ ich glaube nicht...............;-)))

7.Die o.a. Personenanzahl bezieht sich auf eine Portion von ca. 70 Stück.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Stollen-"Konfekt"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Stollen-"Konfekt"“