Pfirsiche, (Breskve) - gebacken

leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 19 Personen
Eigelb (Größe L) 3
Zucker 150 g
Vanillinzucker 1 Pck.
Butter 125 g
Backpulver 0,75 Pck.
Milch 75 ml
Mehl 350 g
Füllung:
Zartbitter-Kuvertüre 125 g
Kakaobutter 5 g
Rum 3 EL
löslichen Kaffee oder Espresso 1 Tütchen
Aprikosenmarmelade 170 g
Walnüsse grob gemahlen 100 g
Für die Ummantelung:
Lebensmittelfarbe rot etwas
Lebensmittelfarbe gelb etwas
Milch etwas

Zubereitung

Teig:

1.Butter im Topf bei schwacher Hitze schmelzen lassen. In einer mittleren Schüssel die Hälfte der Milch mit dem Backpulver verrühen (aufpassen, es fängt stark an zu schäumen). Eigelbe, Zucker und Vanillezucker so lange aufschlagen, bis eine weißlich-cremige Masse entstanden ist. Dann den "Backpulver-Schaum", die restliche Milch und die Butter der Masse zufügen und wieder alles kräftig aufschlagen. Anschließend nach und nach das Mehl einrühren.

2.Es entsteht ein sehr zäher, mit etwas Kraft zu rührender Teig. Diesen dann in eine neue Schüssel füllen und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Je länger, umso besser. Er bekommt dann eine Konsistenz, die dem Rohmarzipan ähnelt. Er glänzt, klebt nicht an den Händen, lässt sich gut portionieren und formen.

3.Ofen auf 175° Umluft vorheizen.

4.Nun aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen und sie mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Es sollten 38 Stück werden, damit später 19 Pfirsiche daraus entstehen können. Aso möglichst eine gerade Anzahl, da man ja immer 2 Hälften benötigt. Sie werden auf mittlerer Schiene für 10, maximal 12 Min. gebacken. Sie dürfen nicht dunkel werden.

5.Es empfiehlt sich, zwar schon zwei Bleche mit den Kugeln zu belegen, sie aber mit kurzem Abstand zu backen. Wenn das erste Blech fertig ist, ist es ratsam, die noch sehr warmen Halbkugeln auszuhöhlen. Wenn man sie zu stark abkühlen lässt, brechen sie dabei sehr schnell auseinander. Das Aushöhlen geht entweder mit einem Kugelausstecher, oder mit einem Teelöffel und muss recht fix geschehen. Dann mit dem 2. Blech Kugeln ebenso verfahren. dann alle Halbkugeln gut abkühlen lassen und die Gebäck-Reste vom Aushöhlen in einer separaten Schüssel fein zerbröseln und bereit stellen.

Füllung:

6.Kuvertüre und Kakaobutter über dem Wasserbad bei kleiner Temperatur schmelzen. Instant-Kaffee im Rum auflösen. Marmelade in einem topf erwärmen. Nüsse grob mahlen. Nun alles zusammen mit den zerbröselten Gebäck-Resten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen.

Fertigstellung:

7.Alle Halbkugeln gleichmäßig in der Mitte befüllen (die Masse reicht für 38 Stck. ) und zusammensetzen. Dabei vorsichtig gegeneinander drücken. Evtl. heraustretende Füll-Masse mit einem Teelöffel abschaben.

8.Für die Ummantelung einen tiefen Teller mit genügend Zucker bereit stellen. In zwei separaten Gefäßen die beiden Farben in etwas Milch auflösen. Farbintensität selber ausprobieren. Die Kugeln damit - einem Pfirsich ähnlich - colorieren. Kurz antrocknen lassen, dann ringsherum im Zucker wälzen und auf einer größeren Unterlage auslegen. Sie müssen nun mindestens 12 Stunden trocknen.

9.Dann sind sie ein "Eye-Catcher" auf jeder Kaffeetafel, aber auch ein schönes "Mitbringsel" und dazu noch ziemlich lecker.

10.Ich habe sie im Urlaub in Kroatien kennengelernt und für mega lecker befunden. Es ist dort ein Festtags-Gebäck. Kürzlich habe ich einer kroatischen Freundin das Rezept entlocken können und denke, es hat sich gelohnt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pfirsiche, (Breskve) - gebacken“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pfirsiche, (Breskve) - gebacken“