Biskuit: BALLTORTE FÜR EINEN FUSSBALL~FAN

leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
TEIG für 1 HALBKUGEL:
Bio-Eier Gr.L 5 frische
Wasser 5 EL
Zucker extrafein 160 gr.
Weizenmehl Typ 550 180 gr.
Speisestärke 120 gr.
Backpulver 11 gr.
Backkakao 25 gr.
Salz 1 TL (gestrichen)
Vanilleextrakt 1 TL
Butter / Margarine 210 gr.
Zartbitterschokolade 120 gr.
SCHOKO-GANACHE:
Zartbitterschokolade 600 gr.
Sahne flüssig 300 gr.
PODEST:
kleine Haferfleaks 200 gr.
Marshmallow, weiß 200 gr.
Butter / Margarine 40 gr.
FONDANT:
Fondant, blau 800 gr.
Fondant, weiß 800 gr.
FÜLLUNG:
Schokoganache 2 EL
gehackte Nüsse 2 EL
Beerenauslese (Gelee) 3 EL

Zubereitung

Vorwort/Info:

1.Ich habe für eine Hochzeit eine Fußballtorte hergestellt. Zum Backen habe ich meine Halbkugelform von 22cm Durchmesser benutzt. Für die Herstellung einer KUGEL benötigt man 2 x eine Halbkugel. Die oben angegebenen Zutaten sind für die Herstellung "einer" Halbkugel berechnet. Man kann auch nur eine Halbkugel backen und daraus eine halbe Fußballkugel formen. Für den sicheren Stand einer kompletten Kugel benötigt man noch ein Podest. Für nur eine Kugelhälfte nicht nötig!

Herstellung Podest:

2.Die Marshmallows in eine Schüssel geben und in der Mikro bei voller Leistung in kleinen Schritten schmelzen. Die zimmerwarme Butter/Margarine und die Haferflakes zugeben und alles gründlich verrühren. Einen 18cm Backring (8cm hoch) mit Backpapier auskleiden und die warme Masse einfüllen. In die Oberseite den kugeligen Boden der Form als Maß eindrücken. In diese Ausbuchtung setzt man zum Schluß den fertigen Fußball. Das Podest an der Luft trocknen lassen.

Herstellung Ganache:

3.Die Schokolade in kleine Stücke schneiden (oder brechen). Die Sahne in einem kleinen Topf erhitzen. Wenn die Sahne im Topf zu steigen beginnt, den Topf von der Platte ziehen und die zerkleinerte Schokolade zugeben. 2-3 Min stehen lassen, bis die Schoki zu schmelzen beginnt. Mit einem Kochlöffel, immer vom Rand in die Mitte, die Schoki verrühren, bis eine glänzende, feine Masse entsteht. Es dürfen keine Schokoladenklümpchen mehr vorhanden sein. Die fertige Ganache in eine Schüssel umfüllen und mit Frischhaltefolie die Oberfläche abdecken. Die Ganache für mehrere Stunden bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Halbkugel herstellen:

4.Zuerst die Schokolade zerkleinern und über dem Wasserbad schmelzen. In der flüssigen Schokolade die Butter zergehen lassen und beides zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Es dürfen keine Schokostückchen mehr zu sehen sein. Abkühlen lassen. Die Halbkugelform gründlich einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.

5.Den Backofen auf 180° OBER/UNTERHITZE vorheizen. Die Eier in Eiweiß und Eigelb trennen. Die 5 Eigelbe verkleppern und durch ein Teesieb streichen, damit Glibberreste zurück gehalten werden. Unter die Eigelbmasse den Vanilleextrakt rühren.

6.Die 5 Eiweiß und die 5 EL Wasser in den Schlagkessel der Küchenmaschine geben und schaumig aufschlagen. Danach langsam die Zuckermenge einrieseln lassen. Der Eischnee ist fertig, wenn er glänzt und in langen Spitzen stehen bleibt, wenn man den Schneebesen aus der Masse zieht.

7.Mit ein paar Umdrehungen des Schneebesens die Eigelbmasse unter das Eiweiß rühren. Danach die abgekühlte Butter/Schokoladenmischung mit einem Teigschaber kurz in die Eiweißmasse mischen. Nun noch die fertige Mehlmischung über die Eiweißmasse sieben und ebenfalls unterheben, bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind. Die fertige Teigmasse in die Halbkugel füllen.

8.Die Form mittig auf das Backgitter setzen und (je nach Ofen) in 55-65 Min. abbacken. In der Mitte die Stäbchenprobe machen. Klebt kein Teig mehr an, ist der Kuchen durchgebacken. Es ist nicht schlimm, wenn die Oberschicht leicht aufgesprungen ist. Die Spannungssprünge bilden sich nach dem Stürzen auf ein Kuchengitter zurück. Die Halbkugel völlig auskühlen lassen.

9.In der Wartezeit den Teig für die zweite Halbkugel herstellen. Abbacken wie die erste und ebenfalls völlig auskühlen lassen.

Zusammensetzen:

10.Die Halbkugel 2 x waagerecht durchschneiden (ca. 2cm Abstand). Den ersten Boden satt mit Beerengelee einstreichen und darauf die gehackten, gebräunten Nussstückchen verteilen. Zweiten Boden aufsetzen und die Schnittfläche mit Schokoladenganache einstreichen. Den Deckel aufsetzen und die Halbkugel ausrichten. Für 1 Std in die Kühlung geben.

11.Mit der zweiten Halbkugel ebenfalls so verfahren.

12.Das Podest satt mit Ganache einstreichen und dadurch glätten. Ebenfalls für 1 Std kühlen. Nach der Kühlzeit die beiden Halbkugeln mit einer Schicht Ganache zusammen setzen. Den fertigen Ball in das Podest setzen und komplett dünn mit Ganache überziehen. 1 Std kühlen. Danach den Ball nochmals mit Ganache einstreichen und dabei Unebenheiten ausgleichen. Nochmals kühlen.

FONDANT AUFTRAGEN:

13.Während der Wartezeit den blauen und weißen Fondant geschmeidig kneten. Aus dem blauen Fondant Fünfecke ausstechen. Aus dem weißen Fondant Sechsecke. Mit etwas Zuckerkleber mittig auf dem Ball mit einem blauen Fünfeck beginnent die Ecken aufkleben, bis der ganze Ball eingedeckt ist. Etwa eine halbe Stunde anziehen lassen. Danach mit einem kleinen Rädchen die Nähte an den Anstoßstellen aufradeln. Meine Bezugsquelle für Fondant gebe ich auf Nachfrage gerne bekannt.

DEKORATION:

14.Man kann nun nach seinem eigenen Geschmack den Ball und das Podest verkleiden. Ich habe aus Fondant die Beschriftung hergestellt und das Podest in einen Fanschal eingeschlagen. Der Fantasie sind hier nach Verein und Anlaß keine Grenzen gesetzt. Jeder so wie er es gerne mag.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Biskuit: BALLTORTE FÜR EINEN FUSSBALL~FAN“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Biskuit: BALLTORTE FÜR EINEN FUSSBALL~FAN“